P Snowboard

Im Skiegebiet Carezza ist alles angerichtet.

Carezza ist für den 10. Snowboard-Weltcup gerüstet

Den Donnerstag, 17. Dezember haben sich alle Südtiroler Sportfans schon lange Rot im Kalender angestrichen. Dann nämlich werden Roland Fischnaller & Co. über die steile Pra-Di-Tori-Piste jagen und sich um wichtige Punkte für die Weltcup-Gesamtwertung duellieren.

In Südtirol werden in der bevorstehenden Wintersaison 2020/21 an acht verschiedenen Orten Weltcupveranstaltungen in Wintersport-Disziplinen ausgetragen. Carezza eröffnet den Südtiroler Sport-Reigen, denn in gut einer Woche stehen bereits die renommierten Snowboard-Rennen im Eggental an.




Die Qualifikationsläufe auf der Pra-Di-Tori-Piste am Donnerstag, 17. Dezember beginnen um 9 Uhr. Im Anschluss stehen jene 16 Snowboarderinnen, bzw. Snowboarder fest, die am frühen Nachmittag ab 13 Uhr die packenden Finalläufe bestreiten dürfen. Gut möglich, dass dann auch die Südtiroler Topathleten vorne mitmischen, denn sie durften sich am Karerpass bereits drei Mal über einen Tagessieg freuen. 2011 und 2014 war Roland Fischnaller erfolgreich. Der 40-jährige Villnößer tritt in diesem Jahr bei seinem Heimrennen als Weltcup-Gesamtsieger an, weshalb alle Augen auf den Routinier gerichtet sein werden. Vor zwei Jahren setzte sich hingegen die Burgstellerin Nadya Ochner durch.
Spektakuläre TV-Bilder
Die internationale Snowboard-Elite gastiert übrigens bereits zum zehnten Mal am Fuße des Latemars. Für die Veranstalter um OK-Chef Andreas Obkircher ist das runde Jubiläum ein zusätzlicher Grund zur Freude. „Wir hätten heuer natürlich gerne ein großes Fest organisiert, aber unter den gegebenen Umständen ist das leider nicht möglich. Deshalb haben wir unser ganzes Engagement in die Optimierung der TV-Übertragung gesteckt. Somit gelangen hoffentlich spektakuläre Bilder von unserem schönen Skigebiet und der tollen Landschaft in viele Haushalte rund um den Erdball. Und es wird einige Überraschungen geben“, verspricht Obkircher und hält sich trotzdem noch ein wenig bedeckt.

Südtirols Snowboardfans können die packenden Finalläufe ab 13 Uhr live auf Rai Sport oder Eurosport 2 verfolgen, außerdem übertragen auch ORF Sport + und RTV Slowenien in Echtzeit. Zahlreiche andere TV-Stationen werden hingegen zeitversetzt in diversen Nachrichten- und Magazin-Formaten über die Rennen in Carezza berichten.


Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210