P Snowboard

Edwin Coratti bejubelt seinen Sieg, Daniele Bagozza (hinten) freut sich über Platz 2. © Miha Matavz Photography / M. Matavz

Edwin Coratti: „Einfach alles perfekt!“

Die heimischen Snowboarder haben am Samstag beim Weltcup-Parallelriesentorlauf in Rogla groß abgeräumt. Entsprechend euphorisch fielen die Resümees von Tagessieger Edwin Coratti und dem sensationellen Zweiten Daniele Bagozza aus.

Sie haben beide das Potenzial einmal in die Fußstapfen von Roland Fischnaller zu treten: Der 27-jährige Edwin Coratti, der in Slowenien seinen zweiten Weltcupsieg bejubelte, und der um vier Jahre jüngere Daniele Bagozza.

„Mein erstes richtig starkes Rennen“
Daniele Bagozza
Der Grödner hatte im Finale gegen den erfahrener Langtauferer das Nachsehen, freute sich aber über seine erste Podiumsplatzierung im Weltcup. Er schaffte es zuvor überhaupt noch nie in die Top Ten. „Das hätte ich mir nie erwartet“, so wird Bagozza auf der Homepage des italienischen Wintersportverbands zitiert, „Im Training fahre ich regelmäßig schnell, doch im Weltcup schlichen sich immer wieder Fehler ein. Das war mein erstes richtig starkes Rennen. Mir fehlen einfach die Worte“.

Hier geht es zum detaillierten Rennbericht!

Eine Premiere gab es auch für Coratti zu bejubeln, der zwar bereits im Weltcup ein Mal am Siegerpodium stand, noch nie aber bei einem Riesenslalom triumphierte. „Ich bin überglücklich, dass ich wieder vorne mitmische, nachdem der Saisonauftakt alles andere als nach Wunsch verlaufen ist. Heute war vom Beginn bis zum Schluss einfach alles perfekt!“
„Die WM kann kommen“
Cheftrainer Cesare Pisoni
Mit den beiden Südtirolern freute sich in Rogla auch der Snowboard-Chef im italienischen Wintersportverband, Cesare Pisoni, der bereits jetzt das große Saison-Highlight herbeisehnt: „Die WM kann kommen. Wir sind in Topform und hochmotiviert. Meine Mannschaft hat in dieser Saison bereits acht Podiumsplatzierungen verbucht – und das durch acht verschiedene Athleten. Zudem führt Ochner im Gesamtweltcup, Fischnaller hat in der Disziplinenwertung die Nase vorn. So kann es weitergehen.“

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210