P Snowboard

Das Podest in Rogla: Jasmin Coratti (3. v.l.) kann sich über Bronze freuen.

Junioren-WM: Jasmin Coratti schnappt sich Bronze

Jasmin Coratti hat nach dem Italienmeistertitel im Parallel-Riesenslalom einen weiteren großen Erfolg gefeiert: Am Dienstag gewann die Obervinschgerin im slowenischen Rogla bei der Junioren-WM in der selben Disziplin die Bronzemedaille.

Dabei wäre auch mehr drin gewesen: Im Halbfinale verlor die 17-Jährige das Duell gegen die Russin Sofia Nadryshina um läppische zehn Hundertstelsekunden und verpasste somit den Einzug ins große Finale. Im Kampf um Bronze wies Coratti dann die Japanerin Miki Tsubaki knapp aber doch in die Schranken. Gold ging an Anastasia Kurochkina aus Russland, vor der Coratti-Bezwingerin Nadryshina.

Aline Moroder aus St. Ulrich schied im Achtelfinale aus. Der Bewerb der Grödnerin folgt jedoch am Mittwoch. Dann steht in Rogla der Parallel-Slalom auf dem Programm. In dieser Disziplin kürte sich die 19-Jährige vergangene Woche zur Italienmeisterin.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210