P Snowboard

Nadya Ochner (Foto Facebook)

Nadya Ochner mit dem nächsten starken Ergebnis

Nadya Ochner hat auch im zweiten Parallel-Riesentorlauf in Bansko das beste Südtiroler Ergebnis eingefahren. Sie wurde, wie schon vor zwei Tagen, Siebte.

Ochner überstand ihr Achtelfinale souverän, musste sich dann im Viertelfinale aber der späteren Siegerin Alena Zavarzina geschlagen geben. Am Ende reichte es zu Rang sieben.Für die Burgstallerin war es der fünfte Top-10-Platz im sechsten Saisonrennen. Die zweite Südtirolerin im Bunde, Elisa Profanter, wurde 26.

Im Herrenfeldtaten sich die heimischen Athletenschwer. Roland Fischnaller scheiterte im Achtelfinale am Deutschen Patrick Bussler und wurde 14. Christoph Mick verpasste die Qualifikation für die Finalläufe um eine mickrige Hundertstelsekunde und reihte sich im Endklassement an 17. Stelle ein, für Aaron March und Gabriel Messner war ebenfalls schon in der Quali Schluss. Sie belegten die Plätze 32 und 49. Bester Italiener war Maurizio Bormolini als 9.


FIS Weltcup, Parallel-Riesentorlauf in Bansko (BUL)

Herren
1. Sylvain Dufour (FRA)
2. Radoslav Yankov (BUL)
3. Stefan Baumeister (GER)
4. Benjamin Karl (AUT)
5. Sang-ho Lee (KOR)

9. Maurizio Bormolini (ITA)
14. Roland Fischnaller (ITA/Villnöß)
17. Christoph Mick (ITA/Welschnofen)
32. Aaron March (ITA/Schabs)
49. Gabriel Messner (ITA/Villnöß)

Damen
1. Alena Zavarzina (RUS)
2. Patrizia Kummer (SUI)
3. Tomoka Takeuchi (JPN)
4. Cheyenne Loch (GER)
5. Julia Dujmovits (AUT)

7. Nadya Ochner (ITA/Burgstall)
26. Elisa Profanter (ITA/Villnöß)



SN/td

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210