P Snowboard

Daumen hoch: Omar Visintin ist bereit für Olympia. © Social Media

„Nur ein paar blaue Flecken“

Snowboardcrosser Omar Visintin erlebte am Samstag beim Weltcuprennen in Cortina d’Ampezzo einen Schreckmoment, als er schwer zu Sturz kam. Nun gibt der Algunder aber Entwarnung.

Visintin feierte am Samstag in Cortina sein Comeback: Im vergangenen Dezember hatte er sich beim Weltcup in Montafon den Ellbogen ausgerenkt und sich einen Bänderriss im linken Arm zugezogen. Der 32-Jährige unterzog sich prompt einer Operation und feierte eine Blitz-Rückkehr. Bei Olympia will Visintin angreifen, folglich absolvierte er am Samstag in Cortina seine Generalprobe.


Diese verlief auch lange Zeit nach Wunsch, er kam sogar ins kleine Finale, wo jedoch ein Malheur passierte. Bei einem Sprung geriet Visintin in Rückenlage und knallte mit voller Wucht auf dem eisigen Untergrund auf. Der Snowboarder konnte zwar selbst ins Ziel fahren, dabei hatte er aber offenbar Schmerzen am lädierten Ellbogen. Nun gibt Visintin, der mit Medaillenchancen nach Peking reist, Entwarnung.

Nur ein Schlag
„Es ist zum Glück nicht zu schlimm“, erklärt er gegenüber SportNews. „Ich bin mit ein paar blauen Flecken davongekommen. Der Ellbogen ist zwar ein bisschen geschwollen, aber ich kann ihn so bewegen wie vor dem Rennen. Es war also nur ein Schlag.“ Auf eine genauere Untersuchung verzichtete Visintin. „Es passt jetzt so, und wenn es in Peking schlechter werden sollte, dann werde ich es mir dort genauer anschauen lassen. Unsere Ärzte sind bei Olympia vor Ort.“

Der Burggräfler hat also Glück im Unglück gehabt. Der Reise nach Peking steht somit nichts im Wege: Am Dienstag bricht er mit seinen Snowboard-Kollegen in das Reich der Mitte auf.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH