P Snowboard

Omar Visintin und Emanuel Perathoner sind am Wochenende in Lake Louise am Start

Snowboard Weltcup-Premiere in Lake Louise: Visintin und Perathoner am Start

Nach dem Saisonauftakt im Montafon Anfang Dezember geht der Snowboard Cross Weltcup mit einem echten Highlight in die zweite Runde. Nach 20 Jahren im alpinen Skizirkus ist Lake Louise in diesem Jahr erstmals Teil des Snowboard-Weltcupkalenders. Im Wintersportort in der Provinz Alberta werden auch die beiden Südtiroler Omar Visintin und Emanuel Perathoner am Start sein.

Am Wochenende findet im kanadischen Wintersportort, wo vor wenigen Wochen die Skirennfahrer ihre Abfahrts-Wettbewerbe abgehalten haben, die zweite Etappe des Snowboardcross-Weltcups der Saison statt. Am Freitag stehen die Qualifikationsläufe am Programm (Herren ab 21.40 Uhr), die Finalläufe werden hingegen am Samstag ab 21.30 Uhr (MEZ) ausgetragen.

Italien ist mit einem neunköpfigen Aufgebot nach Kanada gereist, in dem neben Fabio Cordi, Tommaso Leoni, Michele Godino, Alberto Schiavon, Luca Matteotti, Michela Moioli und Raffaella Brutto auch die beiden Südtiroler Omar Visintin und Emanuel Perathoner stehen.


Grigis und Gruber beim Weltucp in Copper Mountain im Einsatz

In Übersee befindet sich derzeit auch die Weltcupelite der Freestyle-Snowboarder. Am Wochenende werden in Copper Mountain der dritte Halfpipe-Wettkampf, sowie der zweite Slopestyle-Bewerb der Saison ausgetragen. Gemeldet sind auch die beiden Südtiroler Simon Gruber und Marco Grigis. Sie bestreiten heute die Qualifikation für den Slopestyle-Weltcup am Sonntag.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210