P Snowboard

Nadya Ochner feierte in Carezza ihren ersten Weltcup-Sieg. © Armin Mayr

Starke Früh-Form auf dem Prüfstand

Nächste Station Bad Gastein: Die alpinen Snowboarder bestreiten am Dienstag und Mittwoch ihre nächsten Weltcup-Rennen. Nach den beiden Auftakt-Siegen in Carezza und Cortina können die Südtiroler den Bewerben in Österreich mit Zuversicht entgegenblicken.

Am Wochenende haben sich die die „Azzurri“ in Sexten (Pustertal) auf die nächste Weltcup-Station vorbereitet. Sportdirektor Cesare Pisoni hat sieben Männer und zwei Frauen für die Rennen in Bad Gastein (Österreich) nominiert: Daniele Bagozza, Maurizio Bormolini, Edwin Coratti, Mirko Felicetti, Roland Fischnaller, Aaron March, Gabriel Messner, Giulia Gaspari und Nadya Ochner.

Ochner und Fischnaller die heißesten Eisen
Die besten Chancen auf heimische Top-Platzierungen dürften die Saison-Sieger Nadya Ochner aus Burgstall und der Villnößer Roland Fischnaller haben. Ochner triumphierte überaschenderweise beim Heimrennen in Carezza zu Saisonbeginn und feierte damit ihren ersten Weltcupsieg. Auch in Cortina bestätigte die 25-Jährige ihre starke Form und wurde Sechste. Die große Gejagte bei den Damen ist allerdings die Doppel-Olympia-Siegerin (Ski Alpin und Snowboard) Ester Ledecka aus Tschechien, die heuer bereits einen Sieg und einen zweiten Platz zu verzeichnen hat.

Routinier Roland Fischnaller war in Cortina der Schnellste. © Armin Mayr

Bei den Männern feierte Fischnaller trotz starker Rückenschmerzen in Cortina seinen insgesamt 15. Weltcupsieg. „Fisch“ fuhr bereits zu Saisonbeginn am Karerpass auf Platz sieben. Auch der Schabser Aaron March konnte heuer bereits mit zwei fünften Plätzen auf sich aufmerksam machen. Der Lombarde Maurizio Bormolini stand in Bad Gastein bereits zwei Mal auf dem Podest (2016 als Zweiter und 2018 als Dritter) und gilt als weiteres heißes Eisen für die „Azzurri“.
Das Programm in Bad Gastein:
Dienstag:
14.30 Uhr: Qualifikation Parallel-Slalom
18.45 Uhr: Finale Parallel-Slalom

Mittwoch:
13 Uhr: Parallel-Slalom Team

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210