P Snowboard

Christoph Mick steht noch im teaminternen Wettkampf (Pentaphoto)

Vor Showdown: Mick und March zittern um Olympia-Ticket

Am Freitag und Sonntag tragen die alpinen Snowboarder ihre letzten Weltcupentscheidungen vor den Olympischen Spielen aus. Insbesondere für zwei Südtiroler geht es dabei um alles oder nichts.

Vier Startplätze wurden den alpinen Snowboardern im italienischen Olympia-Aufgebot zugesprochen. Von den sechs Kandidaten, die sich in den vergangenen Monaten im Weltcup hervortaten, hat noch keiner offiziell ein Flugticket für Pyeongchang in der Tasche. Es ist allerdings kein Geheimnis, dass Roland Fischnaller und Edwin Coratti fest mit einem Startplatz rechnen dürfen. Der Routinier aus Villnöß hat im Dezember in Cortina gewonnen und stand zudem zwei weitere Male am Podium, der Langtauferer, der vergangene Saisonaufgrund einer Verletzung passen musste, verbuchte hingegen zwei zweite Plätze. Es ist unwahrscheinlich, dass Cheftrainer Cesare Pisoni auf seine formstärksten Racer verzichtet.


Fischnaller und Coratti sind „durch“


Also bleiben noch vier weitere Athleten im Kampf um zwei Olympia-Plätze. Es sind dies der Lombarde Maurizio Bormolini, Mirko Felicetti aus dem Fassatal, sowie die beiden Südtiroler Christoph Mick und Aaron March. Von ihnen stand in diesem Winter nur Bormolini am Podest, dies allerdings als Drittplatzierter eines nicht-olympischen Parallelslaloms. Die besten Karten besitzt der Welschnofner Mick, der drei Mal in die Top Ten fuhr und die beständigsten Ergebnisse vorzuweisen hat. Auch March darf sich nach seinem vierten Platz zuletzt in Rogla berechtigte Hoffnungen machen. Sollten allerdings Bormolini und Felicetti in den verbleibenden zwei Rennen ins Spitzenfeldfahren, könnten die beiden Südtiroler am Ende noch in die Röhre gucken.

Mehr Spannung vor den beiden Parallelriesentorläufen in Bulgarien geht also nicht. Spätestens am Sonntagnachmittag wird feststehen, wer Italiens Snowboardteam bei den Winterspielen in Südkorea vertritt.



SN/Alexander Foppa


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210