P Snowboard

Kein Teambewerb für Emanuel Perathoner und Co. © APA/getty / EZRA SHAW

Weltcup-Teambewerb am Feldberg abgesagt

Der für Sonntag angesetzte Team-Weltcup der Snowboardcrosser am Feldberg (Deutschland) musste aufgrund von heftigen Windböen gestrichen werden.

Einmal mehr machen die schlechten Wetterbedingungen dem Weltcup der Snowboardcrosser einen Strich durch die Rechnung: Weil am Sonntagmorgen ein starker Sturm am Feldberg die Sicherheit der Fahrer gefährdete, entschieden die Verantwortlichen, den Teambewerb abzusagen. Aus Südtiroler Sicht wären der Lajener Emanuel Perathoner (mit Michela Moioli) sowie der Algunder Omar Visintin (mit Raffaella Brutto) im Mixed-Rennen an den Start gegangen.

Mit der Absage am Feldberg fällt auch der zweite Teambewerb dieses Weltcup-Winters ins Wasser: Schon im Dezember konnte ein Team-Event im österreichischen Montafon wegen Schneemangels und zu warmer Temperaturen nicht durchgeführt werden.

In den Einzel-Rennen am Samstag hatten sich der Australier Cameron Bolton bei den Herren, sowie die US-Amerikanerin Lindsey Jacobellis im Feld der Damen durchgesetzt. Zum Rennbericht geht's hier.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210