Wintersport

Sabine Wolfsgruber belegte Platz 14 (Foto: S. Mitterer)

Südtirols Skicrosser verpassen die Spitzenplätze

Jean Frederic Chapuis und Heidi Zacher heißen die Sieger des Skicross-Weltcups am Feldberg, in Deutschland.

Der Franzose setzte sich im Finale der Männer gegen Brady Leman aus Kanada und Alex Fiva aus der Schweiz durch. Mit dem 29. Stefan Thanei schaffte es nur ein Südtiroler in die Top-30. Siegmar Klotz und Marco Tomasi belegten im finale Ranking die Plätze 35 und 40.

Bei den Frauen sammelte hingegen die Pustertalerin Sabine Wolfsgruber als 14. zahlreiche Weltcuppunkte. Der Sieg ging hier an die Deutsche Heidi Zacher, die Fanny Smith aus der Schweiz und die Schwedin Sandra Näslund in die Schranken wies.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210