1 Wintersport Mix

Die Skikids (im Bild mit Alex Vinatzer) kamen im Schnalstal auf ihre Kosten.

Über 600 Besucher bei FISI-Finale am Schnalstaler Gletscher

Über 600 Personen waren am Samstag beim großen Saisonfinale des italienischen Wintersportverbandes FISI am Schnalstaler Gletscher mit dabei. Darunter zahlreiche Athleten des italienischen Nationalteams und viele motivierte Skikinder.

Über 100 Athleten nahmen dabei am Riesentorlauf auf über 3.200 Metern Meereshöhe teil. Auf dem Gletscher folgten somit die kleinen Stars den große Namen der Vorläufer Lara Dalla Mea, Tobias Kastlunger (Gadertal) und Alex Vinatzer (Gröden).

Außerdem beim FISI-Finale im Schnalstal mit dabei waren die Skibergsteiger Robert Antonioli, Michele Boscacci, Alba De Silvestro, die Südtiroler Rodelasse Patrick Pigneter, Clara Florian, Greta Pinggera und Evelin Lanthaler.

Einige der FISI-Athleten am Schnalstaler Gletscher (von links) Riccardo Tonetti, Robert Antonioli, Alba de Silvestro, Lara Della Mea, Michele Boscacci, Tobias Kastlunger, Alex Vinatzer. © ALETROVATI


Die „Azzurri“ ließen es sich nicht nehmen, mit ihren Fans bei besten Schneeverhältnissen und strahlendem Sonnenschein den Gletscherskilauf im Frühling auf dem Hochjochferner zu genießen.
Nachwuchsathleten messen sich mit den Idolen
Es war ein großes Finale mit über 600 Personen, die sich auf dem Gletscher eingefunden hatten, die meisten von ihnen junge Nachwuchsathleten, die sich an diesem besonderen Tag mit ihren Idolen messen und einen Tag mit ihren Stars verbringen konnten.

Traumhaftes Wetter lockte zahlreiche Besucher an.

Alex Vinatzer freute sich über einen gemütlichen Saisonausklang: „Optimale Bedingungen, Schneeverhältnisse, die man so nirgendwo sonst vorfindet, das Wetter war fantastisch. Die Kinder waren vom gemeinsamen Skifahren mit uns begeistert, meiner Meinung nach hatten sie heute jede Menge Spaß“. Eine Empfehlung an die Stars von morgen? „Viel trainieren.“

Alex Vinatzer zeigte am Schnalstaler Gletscher sein Können.

Riesentorlauf sorgt für Spannung
Am Riesentorlauf auf dem Gletscher nahmen junge Athletinnen und Athleten zahlreicher Clubs aus verschiedenen Regionen Italiens teil.

Der jüngste Teilnehmer war Mattia Perisinotto vom SC Brixen mit gerade mal fünf Jahren, der älteste Teilnehmer hingegen war Otto Totschläger vom Ski Alpin Club Meran – Jahrgang 1935.

Das Rennen stand ganz im Zeichen eines strahlend schönen Frühlingstages mit perfekten Schneeverhältnissen. Ein idealer Abschluss der Skisaison für die Athleten im höchstgelegenen Hotel Europas, dem Glacier Hotel Grawand. Beim gemeinsamen Galaabend der FISI in Tour-Serie waren auch Peter Fill und Manfred Mölgg mit dabei.

Die jungen Skifahrer bewiesen sich bei einem Riesentorlauf.


Beim Riesentorlauf gingen die jungen Athleten in 16 Rennkategorien an den Start.
Hier die Podestplätze im Überblick:
U8 „Super Baby“ männlich: Samuel Prantl, SC Meran Ski Alpin; Tommy Pichler, ASV Passeiertal; Tobias Haas, ASC Jochgrimm.

U10 „Baby“ weiblich: Emma Romeo, Sci Club Panarotta; Nadine Zerpelloni, ASC Schnalstal.

U10 „Baby“ männlich: Noha Mair, ASC Schnalstal; Jakob Terleth, ASC Jochgrimm, Tommaso Solano.

U12 „cuccioli“ weiblich: Nadine Trocker, Elena Mitterstieler, Seiser Alm Ski Team, Anna Trocker.

U12 „cuccioli“ männlich: David Castlunger, Alex Silbernagl, Manuel Senoner.

U14 „ragazzi“ weiblich: Nina Stoll, Greta Morandell, ASC Kaltern, Nora Pernstich, ASC Jochgrimm.

U14 „ragazzi“ männlich: Klajadi Koni, Moritz Haller, ASC Schnalstal, Thomas Oss Papot.

U16 „allievi“ weiblich; Anna Wellenzohn, ASC Schnalstal, Gabi Codalonga, ASC Jochgrimm, Alice Merler, ASC Jochgrimm.

U16 „allievi“ männlich: Adrian Pernstich, ASC Jochgrimm, Hannes Pixer, ASV Passeiertal.

Master C männlich: Peter Zoeggerle, Karl Meperle, Alois Rainer, ASC Schnalstal.

Master A weiblich: Manola Bettin, Serena Angeli, Chiara Contri.

Master A männlich: Florian Schwienbacher, ASC Ortler Raiffeisen, Wolfgang Pernstich, ASC Jochgrimm, Roland Graf, ASV Passeiertal.

U18 „aspiranti“ weiblich: Mara Platter, ASC Passeier, Lucia Renzini, ASC Hafling Raiffeisen.

U18 „aspiranti“ männlich: Serafin Weithaler, ASC Schnalstal.

allgemeine Klasse („Senioren“) weiblich: Asja Zenere, CS Carabinieri, Michela Landi.

allgemeine Klasse („Senrioen“) männlich: Luca Montecchi, Nicola Lugoboni.

Alle Ergebnisse des Riesentorlaufs im Überblick gibt es hier.

Autor: am/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210