• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

WM-Qualifikation: Italien zieht ins Playoff ein

Die Freude bei den "Azzurre" ist nach dem Gruppensieg riesengroß (FIGH)

Die Freude bei den "Azzurre" ist nach dem Gruppensieg riesengroß (FIGH)

27. November 2016, 16:24 Handball

Die „Azzurre“ sind ihrem Traum, nämlich einer Teilnahme an den Handball-Titelkämpfen 2017 in Deutschland, am Sonntagabend einen kleinen Schritt näher gekommen.

Dank eines 25:20-Erfolges gegen Portugal vor 1000 Zuschauern in Syrakus überstand das von Michael Niederwieser (Brixen) trainierte italienische Nationalteam die Gruppenphase. Beste Werferin in den Reihen der „Azzurre“ war die Brixnerin Anika Niederwieser, die zehn Mal einnetzte. Überragend agierte auch Torfrau Monika Prünster, die die Portugiesinnen mit ihren Paraden zur Weißglut trieb. Mit Giulia Dibona stand eine weitere Brixnerin im Aufgebot der italienischen Handballauswahl der Frauen.

Italiens Gegner im entscheidenden Playoff wird am 18. Dezember im Rahmen des EM-Finals in Schweden ausgelost.


WM-Qualifikation, Gruppe 4 (Spiel 3)

Italien – Portugal 25:20 (12:12)

Italien: Prünster, Luchin, Trombetta, Gheorghe 5, Rotondo, Del Balzo, Kere, Cappellaro 2, Costa, Niederwieser 10, Dibona, Ganga, Babbo 4, Fanton 2, Ravasz 2, Landri. Trainer: Michael Niederwieser

Portugal: Gois, Lopes 3, Fernandes 2, De Freitas 2, Rodrigues 6, Oliveira 3, Correia, Soares, Ferreira, Semedo, Da Silva Pereira, Vieira 3, Gante, Da Silva Lima, Amado 1, Fernandes 3. Trainer: Ulisses Pereira Arbitri

Alter: 12 Tag(e)