• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Italiens Wintersport-Stars treffen sich im Schnalstal

Dominik Windisch gibt sich am Samstag in Schnals ein Stelldichein

20. April 2017, 10:28 Ski Alpin

Mit den Weltcup-Stars Skifahren, Langlaufen oder Snowboarden – diese Gelegenheit bietet sich den Wintersportfans drei Tage lang am Schnalstaler Gletscher. Von Freitag bis Sonntag beendet der italienische Skiverband eine seiner bisher erfolgreichsten Saisonen mit einem lockeren Happening im Schnee.

Zugesagt haben viele bekannte Gesichter, darunter auch viele bekannte Gesichter aus Südtiroler. Besonders stark vertreten sind die Ski-und Snowboard-Teams der „Azzurri“: Federica Brignone, Christof Innerhofer, Roberto Nani, Giuliano Razzoli, Maurizio Bormolini, Laura Pirovano und Nadya Ochner sind jeweils am Freitag und Samstag am Gletscher, Manuela Mölgg und Patrick Thaler am Samstag und Sonntag, Dominik Paris am Freitag und Sonntag, Michela Moioli an allen drei Tagen, Emanuel Perathoner und Omar Visintin am Freitag und Biathlet Dominik Windisch am Samstag.

Die Organisatoren haben ein Programm erarbeitet, das für alle Anhänger des Skisports interessant sein dürfte. So zeigen die Stars auf der Leo-Gurschler-Piste, wie man sich einen Parcours am besten einprägt und die schwierigen Stellen im Vorfeld erkennt. Es wird aber auch ein Riesentorlauf ausgetragen. Zudem ist geplant, dass sich die italienischen Skifahrer und Snowboarder ein Duell liefern. Auf der Gletscherloipe zeigen die Biathlon- und Langlaufstars wie man richtig skatet.


Die 49 Athleten am Schnalstaler Gletscher:

Freitag: Federica Brignone, Christof Innerhofer, Roberto Nani, Dominik Paris, Simon Maurberger, Emanuele Buzzi, Irene Curtoni, Laura Pirovano, Giuliano Razzoli, Riccardo Tonetti (alle Ski Alpin), Maurizio Bormolini, Michela Moioli, Nadya Ochner, Emanuel Perathoner, Omar Visintin, Roland Fischnaller, Aaron March, Christoph Mick, Edwin Coratti (alle Snowboard), Siegmar Klotz und Stefan Thanei (Skicross).

Samstag: Dominik Windisch (Biathlon), Federica Brignone, Christof Innerhofer, Simon Maurberger, Emanuele Buzzi, Manuela Mölgg, Irene Curtoni, Johanna Schnarf, Verena Stuffer, Nicol Delago, Chiara Costazza, Roberto Nani, Laura Pirovano, Giuliano Razzoli, Patrick Thaler, Riccardo Tonetti (alle Ski Alpin), Maurizio Bormolini, Roland Fischnaller, Aaron March, Christoph Mick, Edwin Coratti, Michela Moioli, Nadya Ochner (alle Snowboard), Armin Bauer und Lukas Runggaldier (Nordische Kombination).

Sonntag: Manuela Mölgg, Nicol Delago, Johanna Schnarf, Verena Stuffer, Chiara Costazza, Dominik Paris und Patrick Thaler (alle Ski Alpin), Michela Moioli (Snowboard)

Alter: 212 Tag(e)