• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Top-10 für Manfred Mölgg in Levi

Manfred Mölgg auf dem Weg zu Platz 9 in Levi (Foto: Pentaphoto)

Manfred Mölgg auf dem Weg zu Platz 9 in Levi (Foto: Pentaphoto)

12. November 2017, 14:06 Ski Alpin

Ein veritables Feuerwerk gezündet haben die Slalomartisten beim Weltcuprennen der Herren in Levi in Finnland. Zum Start in den Olympiawinter feierte am Sonntag Neo-Papi Felix Neureuther (GER) einen souveränen Sieg, vor Henrik Kristoffersen (NOR) und Matthias Hargin (SWE). Der Halbzeitführende Dave Ryding ist im zweiten Lauf ausgeschieden.

Bei Nebel und leichtem Schneegestöber in Levi fällt die Bilanz für Manfred Mölgg gemischt aus: Wie so oft in seiner Karriere war ein Durchgang schlecht, und ein Durchgang gut. Im ersten Lauf machte der Enneberger zu viele Fehler, lag zur Halbzeit nur auf Rang 16. Im zweiten Durchgang wirkte Mölgg sicherer, machte einige Positionen gut und schaffte am Ende als Neunter den Sprung in die Top-10. Zweitbester „Azzurro“ ist Stefano Gross auf Rang 18, aber Gross ist ein Spezialist für steile, eisige Hänge und kommt auf dem flachen Hang in Levi „traditionell“ nicht in Fahrt.

Der Sarner Patrick Thaler ist im ersten Lauf ausgeschieden, ebenso der Ahrntaler Simon Maurberger. Der junge Grödner Alex Vinatzer zeigte sein Talent, konnte sich aber nicht für den zweiten Lauf qualifizieren, genauso wie seine beiden Teamkollegen Giuliano Razzoli und Tommaso Sala.

Bei seinem Comeback nach dem Knöchelbruch im August überraschte Marcel Hirscher mit Rang vier nach dem ersten Durchgang, im zweiten Lauf war der Trainingsrückstand für den Slalomweltmeister offensichtlich, der Salzburger wurde auf Platz 17 durchgereicht.

Das nächste Weltcuprennen ist die Abfahrt der Herren am 25. November in Lake Louise in Kanada, der nächste Slalom findet am 10. Dezember in Val d‘ Isere in Frankreich statt.


Das Ergebnis vom Slalom in Levi:

1. Felix Neureuther (GER) 1:42,83 Minuten
2. Henrik Kristoffersen (NOR) 1:43,20
3. Matthias Hargin (SWE) 1:43,28
4. Luca Aerni (SUI) 1:43, 37
4. Daniel Yule (SUI) 1:43,37
6. Loic Meillard (SUI) 1:43, 54
9. Manfred Mölgg (Enneberg) 1:43,73
18. Stefano Gross (ITA) 1:44,17


Alter: 6 Tag(e)