• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Feuz kürt sich zum Abfahrtsweltmeister - Fill auf Platz 9

Peter Fill fuhr als Neunter in die Top Ten (Pentaphoto)

Peter Fill fuhr als Neunter in die Top Ten (Pentaphoto)

12. Februar 2017, 14:30 Alpine SKI-WM 2017

Der in Vergangenheit so oft von Verletzungen geplagte Beat Feuz hat bei der WM-Abfahrt in St. Moritz für einen umjubelten Schweizer Heimsieg gesorgt. Die Südtiroler hatten im hochspannenden Speed-Bewerb klar das Nachsehen.

Einen Tag nach seinem 30. Geburtstag eroberte Feuz seinen ersten großen Titel und die zweite WM-Medaille, nachdem er vor zwei Jahren in Beaver Creek Abfahrts-Bronze errungen hatte. Der Schweizer Lokalmatador verwies den kanadischen Super-G-Weltmeister Erik Guay mit 12 Hundertstel Vorsprung auf Platz zwei. „Die letzten Jahre waren keine einfache Zeit. Es war schwierig, nach den Verletzungen immer wieder aufzustehen und zurückzukommen. Ich denke, dass ist der verdiente Lohn für viel harte Arbeit“, erklärte Feuz nach dem Rennen.

Der Österreicher Max Franz eroberte mit 37 Hunderstel Rückstand Bronze. Er verdrängte den amtierenden Titelträger Patrick Küng aus der Schweiz und den zeitgleichen Norweger Kjetil Jansrud vom Podium.

Eine ordentliche, fast fehlerlose Vorstellung boten auch die beiden Südtiroler Peter Fill und Dominik Paris. Im Vergleich zur absoluten Spitze waren sie allerdings schlichtweg zu langsam. Der Kastelruther schaffte es als Neunter und bester Italiener immerhin in die Top Ten, sein Teamkollege aus dem Ultental belegten den 13. Rang.

Die Abfahrt wurde wegen Nebels auf einer leicht verkürzten Strecke ausgetragen. Der steile Starthang entfiel damit.


Ergebnisse Ski-Weltmeisterschaft in St. Moritz (SUI):

Abfahrt, Männer
1. Beat Feuz (SUI) 1:38,91 Minuten
2. Erik Guay (CAN) +0,12
3. Max Franz (CAN) +0,37
4. Patrick Kueng (SUI) +0,39
4. Kjetil Jansrud (NOR) +0,39
6. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,49
7. Bostjan Kline (SLO) +0,52
8. Andreas Sander (GER) +0,56
9. Peter Fill (ITA/Kastelruth) +0,65
10. Brice Roger (FRA) +0,82
11. Matthias Mayer (AUT) +0,86
12. Thomas Dressen (GER) +0,88
13. Dominik Paris (ITA/Ulten) +0,89



SN/Alexander Foppa

Alter: 11 Tag(e)