• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Die „Azzurre“ können starke WM mit Staffel-Medaille krönen

Lisa Vittozzi, Federica Sanfilippo, Alexia Runggaldier und Dorothea Wierer (FISI)

Lisa Vittozzi, Federica Sanfilippo, Alexia Runggaldier und Dorothea Wierer (FISI)

17. Februar 2017, 08:00 Biathlon-WM 2017

Lisa Vittozzi, Federica Sanfilippo, Alexia Runggaldier und Dorothea Wierer bilden am Freitag bei der Biathlon-WM in Hochfilzen die italienische Frauenstaffel. Das Quartett gehört zu den ganz heißen Medaillenkandidaten – auch, weil alle vier „Azzurre“ in Nordtirol bisher mit starken Ergebnissen aufhorchen haben lassen.

Die Bronzemedaille von Alexia Runggaldier im Einzelwettkampf; Rang vier, bzw. fünf für Lisa Vittozzi und Federica Sanfilippo im Sprint; die Aufholjagd von Dorothea Wierer im Verfolgungswettkampf, als die Niederrasnerin elf Positionen gutmachten und letzten Endes Zehnte wurde – diese Ergebnisse von Hochfilzen machen die italienische Frauenstaffel zu einem Anwärter auf Edelmetall bei den Weltmeisterschaften der Skijäger in Hochfilzen. Und der dritte Rang bei der WM-Generalprobe in Antholz fachen die hohe Erwartungshaltung freilich noch weiter an.

Topfavorit ist das deutsche Quartett, welches in der Besetzung Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier an den Start gehen wird. Drei Saisonsiege in ebenso vielen Wettkämpfen sprechen eine deutliche Sprache. Außerdem scheint Laura Dahlmeier derzeit unschlagbar. In vier Wettkämpfen, in denen sie bei der WM in Hochfilzen startete, holte sie drei Mal Gold und gewann einmal Silber.


Endet die deutsche Siegesserie?

Auch Frankreich ist einiges zuzutrauen. Drei Mal belegten die Biathletinnen der Grande Nation in diesem Winter den zweiten Platz. Rang drei in der Gesamtwertung belegen aktuell die ukrainischen Biathletinnen, die einmal Dritte und zwei Mal Vierte wurden. Ein dritter Platz im Laufe dieser Saison steht auch Norwegen zu Buche, das in der Gesamtwertung einen Punkt vor den „Azzurre“ liegt. In Hochfilzen konnten die Skandinavierinnen, die im Vorjahr in Oslo den Titel vor Deutschland und Frankreich holten, bisher aber nicht überzeugen. Bei der WM 2016 in Norwegen belegte Italien übrigens Rang sieben.

Die Staffel beginnt um 14.45 Uhr und kann im Live-Ticker von SportNews und STOL mitverfolgt werden.

Die komplette Startliste können Sie untenstehend als PDF herunterladen!


SN/Hannes Kröss

Alter: 185 Tag(e)

© by WhatsBroadcast

Weitere Biathlon-WM 2017 News

Bald erscheinen hier unsere News...