• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Prad wartet mit vielen Laufhighlights auf

Gerald Burger, Peter Pfeifer, Dr. Karl Bernhart, Daniel Jung, Heinrich Albrecht (v.l.n.r.)

Gerald Burger, Peter Pfeifer, Dr. Karl Bernhart, Daniel Jung, Heinrich Albrecht (v.l.n.r.)

19. April 2017, 09:40 Extremsport

Die kleine Marktgemeinde am Fuße des Stilfserjochs zeigt sich als ideales Pflaster, um dem Spielbetrieb der Läufergemeinschaft freien Lauf zu lassen, egal ob mit oder ohne Höhenmeter. Heute wurden, im Rahmen einer Pressekonferenz in der Bierbrauerei Forst, gleich drei Laufevents vorgestellt.


VSS-Dorflauf bereits zum 15. Mal


Den Auftakt gibt´s am kommenden Dienstag mit dem traditionellen VSS-Dorflauf. Schon zum 15. Mal organisiert der ASV Prad diesen regionalen Lauf, der jedes Jahr um die 300 Teilnehmer anlockt. Die Charakteristik dieses beliebten Dorflaufs ist die besonders flache Streckenführung durch das Dorfzentrum und die Prader Felder. Das Rennen zählt zugleich auch als erste Etappe der Laufserie „VSS/Raiffeisen Stadt- und Dorfläufe“.


Das Stilfserjoch wird nun auch für Läufer interessant

Mit der Erstausgabe des „Stilfserjoch Stelvio Marathon“ am 17. Juni erhofft sich die Gemeinde Prad und vor allem Eventmanager Gerald Burger, der zugleich OK-Chef des Marathons ist, sehr viel. „Bis jetzt war das Stilfserjoch das absolute Highlight für Radsportler und Biker, nun möchten wir es auch für die Läufer attraktiv machen“, erklärte Burger heute im „Bräustüberl“ der Forst. Zur Auswahl stehen zwei Strecken. Die lange Variante misst die genaue Marathondistanz (42,195 m) und führt zunächst nach Glurns und dann wieder zurück nach Prad. Nach ungefähr 16, eher flachen, Kilometern beginnt dann der eigentliche Aufstieg zum Stilfserjoch. Ab Franzenshöhe stehen den Läufern noch die letzten 25 Kehren der weltberühmten Bergstraße bevor, um dann auf 2.757 Metern das Ziel zu erreichen. Die Marathondistanz misst satte 2.300 Höhenmeter. Laut den Veranstaltern wird der Sieger voraussichtlich nach 3:30.00 Stunden das Joch erreichen.

Bei der kürzeren Variante (26 km) geht es gleich bergauf und man kann selbst entscheiden, ob man die 2.250 Höhenmeter als Lauf oder als Marsch bewältigen möchte.

Neben dem Brixen Dolomiten Marathon hat Südtirol nun einen zweiten Bergmarathon im Kalender. „Wir haben uns vom Jungfrau-Marathon in der Schweiz inspirieren lassen und möchten dasselbe bald auch in Italien werden“, gibt OK-Chef Gerald Burger bei der Vorstellung zu.

Bis heute sind schon 473 Athleten aus 15 Nationen angemeldet. Die Einschreibungen sind bis zum Tag der Veranstaltung möglich.


Transalpine-Run mit Ziel und Start in Prad

Das dritte Lauf-Highlight ist der „Transalpine-Run“, wo die kleine Vinschger Gemeinde als Ziel und Startort vom deutschen Eventorganisator „PLAN B“ ausgewählt wurde. Dieses Trail-Run Etappenrennen führt von Fischen im Allgäu in sieben Tagen bis hin nach Sulden. In Prad wird die 6. Etappe enden und am Tag danach fällt der Startschuss der Schlussetappe, die in Sulden am Ortler enden wird. Auch der Sieger der letzten Ausgabe, der Vinschger Daniel Jung, ist von der heurigen Streckenführung sehr begeistert. Jung wird heuer selbst nicht daran teilnehmen können, da er sich in dieser Saison auf anderen Laufevents konzentrieren wird.



SN/fa




Alter: 237 Tag(e)

© by WhatsBroadcast

Weitere Extremsport News

Bald erscheinen hier unsere News...