• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Muss Meister Bozen beim Derby in Meran erstmals Punkte lassen?

Die "Schwarzen Teufel" aus Meran wollen am Samstag Meister Bozen ärgern. (Foto: Facebook)

Die "Schwarzen Teufel" aus Meran wollen am Samstag Meister Bozen ärgern. (Foto: Facebook)

8. Dezember 2017, 08:30 Handball

Der 12. Spieltag der Handballmeisterschaft der Serie A1 (Kreis A) hat zwei Schlagerspiele zu bieten: zum einen das Südtiroler Derby Meran-Bozen und zum anderen das Duell um den zweiten Rang zwischen Pressano und Rekordmeister Triest. Vor allem in Meran ist mit viel Brisanz zu rechnen.

 
Hitziges Hinspiel

Zur Erinnerung: Das Hinspiel zwischen Meister und Tabellenführer SSV Bozen und den „Black Devils“ aus Meran war – typisch Derby – ziemlich ruppig. Vor allem ein Zusammenprall zwischen Bozens Abwehrchef Hannes Innerebner und seinem Ex-Teamkollegen und nunmehrigen Meraner Torjäger Ratko Starkevic hatte für Schlagzeilen und für eine mehrwöchige Verletzungspause des Meraners wegen Kieferbruch gesorgt. Bleibt zu hoffen, dass das Match am Samstagabend in der Meraner Karl-Wolf-Halle fair ablaufen möge.

Die Bozner werden alles daran setzen, um auch im 12. Liga-Match des Jahres ihre weiße Weste zu bewahren. Die Meraner hingegen werden versuchen, den Weißroten ein Bein zu stellen, um vielleicht doch noch Platz zwei und die Qualifikation fürs Meister-Playoff im Visier zu behalten.


Brixen auf der Überholspur

Gegen Schlusslicht Mezzocorona kann das Ziel des SSV Brixen am Samstagabend nur ein (klarer) Sieg sein. Und in diesem Falle würden die derzeit auf Rang vier liegenden Eisacktaler in der Tabelle wohl einen Schritt nach oben machen, denn der Zweite und der Dritte Pressano und Triest treten gegeneinander an und können somit nicht beide voll punkten.

Die Brixner haben zur Zeit einen guten Lauf und haben aus den letzten fünf Partien neun Punkte gemacht. Allerdings darf man den Tabellenletzten aus dem Trentino nicht unterschätzen, denn zuletzt gegen Bozen und Meran fielen die Niederlagen weiter weniger deutlich aus als erwartet.


Eppan will in die obere Tabellenhälfte

Der letzte Spieltag hatte die Spreu vom Weizen getrennt und in der Tabelle ein Loch aufgerissen zwischen den ersten und den zweiten fünf Teams. Leidtragende waren auch die Eppaner, die zum zweiten Mal heuer gegen Topklub Triest eine bittere Niederlage mit nur einem Tor Unterschied hinnehmen mussten und in der Rangliste zurückfielen.

Gegen den Vorletzten Molteno muss für die heimstarken Überetscher am Samstag unbedingt wieder ein Sieg her, um vielleicht doch noch den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu schaffen. Aufsteiger Molteno hatte die Saison mit sechs Niederlagen begonnen, dann zwei Siege gefeiert und zuletzt wieder dreimal verloren. Auswärts sind die Lombarden noch ohne Punktgewinn.


Der 12. Spieltag der Serie A1, Gruppe A, im Überblick (Samstag, 19 Uhr):

Meran – SSV Bozen  
Eppan – Molteno
SSV Brixen – Mezzocorona
Pressano – Triest
Cassano Magnago – Malo (20.30 Uhr)


Tabelle:

1. Bozen 23 Punkte
2. Pressano 17
3. Triest 16
4. Brixen 15
5. Meran 14
6. Cassano Magnago 9
7. Eppan 8
8. Malo 6
9. Molteno 4
10. Mezzocorona 3


SN/ds

Alter: 3 Tag(e)