• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Wieder ein „heißes“ Handball-Derby

Die Derbys Brixen-Bozen sind üblicherweise nichts für schwache Nerven. (Foto FIGH)

Die Derbys Brixen-Bozen sind üblicherweise nichts für schwache Nerven. (Foto FIGH)

13. Oktober 2017, 18:09 Handball

Nach der Meisterschaftspause wegen des Trainingslagers der Nationalmannschaft geht es am Samstag in der Serie A1 mit dem 4. Spieltag weiter. Und für Meister SSV Loacker Bozen Volksbank gibt es gleich das nächste Derby: Vor der Pause bezwangen die Bozner nach hartem Kampf zuhause Meran, diesmal müssen sie in Brixen antreten. Und bei einem Sieg würden die Eisacktaler sogar die Tabellenspitze erobern.

Beim SSV Brixen sind vor dem Schlagerspiel am Samstag um 19 Uhr in der Halle am Fischzuchtweg alle Mann an Bord. Auch Kapitän Holger Kovacs steht Trainer Rene Kramer wieder zur Verfügung.

Anders die Situation bei Spitzenreiter Bozen: Die beiden Routiniers Mario Sporcic und Luis Felipe Gaeta werden zwar nach Verletzungspause ihr Comeback geben, sind aber nicht voll belastbar. Noch länger wird Trainer Sandro Fusina auf Francesco Mbaye und Nicola Riccardi verzichten müssen.

Trotz der personellen Einschränkungen dürften die Bozner im Duell der beiden bislang noch unbesiegten Teams leicht favorisiert sein und den vierten Sieg im vierten Spiel anpeilen. Bei einem Brixner Sieg würden die Eisacktaler allerdings in der Tabelle an Titelverteidiger Bozen vorbeiziehen.


Meran wochenlang ohne Starcevic

Die „Black Devils“ aus Meran haben vor der Pause nicht nur das Derby in Bozen mit 21:27 verloren, sondern mit Ratko Starcevic auch einen ihrer wichtigsten Spieler verloren. Der 23-Jährige hat sich bei einem Zusammenprall, der die Gemüter hochgehen hatte lassen, einen Kieferbruch zugezogen und fällt vermutlich noch rund einen Monat aus.

Da Starcevic sowohl im Angriff als auch in der Defensive eine tragende Rolle spielt, muss Merans Trainer Jürgen Prantner in den nächsten Wochen umdisponieren. Vermutlich kommt es den Meranern gelegen, dass Malo, der Gegner im Samstag-Heimspiel, sicher bezwingbar sein dürfte. Das Team aus dem Veneto hat zwar am 1. Spieltag überraschend Pressano besiegt, dann aber zwei klare Niederlagen in Bozen und gegen Cassano Magnago kassiert.


Heimspiel auch für Eppan

Im Regionalderby gegen das noch sieglose Mezzocorona peilt Eppan am Samstag den zweiten Saisonsieg an. Mit einer weiteren vollen Punkteausbeute nach dem 21:19-Auswärtssieg in Molteno könnten die Überetscher in der Tabelle einen Satz nach vorne machen.

Besondere Emotionen wird das Match in Eppan bei Marcello Rizzi auslösen, der sieben Jahre lang Trainer von Mezzocorona war, ehe er im heurigen Sommer auf die Trainerbank der Überetscher geholt wurde.


Hier die Spiele der 4. Runde der Serie A1, Gruppe Nord:

SSV Brixen – SSV Bozen (Beginnzeit Samstag 19 Uhr)
Meran – Malo (19 Uhr)
Eppan – Mezzocorona (19 Uhr)
Pressano – Molteno (19 Uhr)
Cassano – Triest (20.30 Uhr)


SN/ds

Alter: 8 Tag(e)