• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

„World Sport Legends Award“ für Armin Zöggeler

vl. Josefa Idem, Mick Doohan, Lorena Baricalla, Armin Zöggeler, Michèle Mouton, Jacky Ickx

vl. Josefa Idem, Mick Doohan, Lorena Baricalla, Armin Zöggeler, Michèle Mouton, Jacky Ickx

4. Dezember 2017, 15:01 Kunstbahnrodeln

Armin Zöggeler mit dem Preis am roten Teppich (Foto: Georg Pircher)

Botschafter Cristiano Gallo und Armin Zöggeler (Foto: Georg Pircher)

Alle PreisträgerInnen mit dem jungen Formel-1-Piloten Charles Leclerc (Foto: Georg Pircher)

Hohe Auszeichnung für Rodel-Legende Armin Zöggeler aus Völlan. Im Fürstentum Monaco hat die Sportikone am Wochenende den „World Sport Legends Award“ verliehen bekommen. Nach dem dreitägigen Festakt ist der 43-Jährige wieder zurück in Südtirol, mit dem „Sport-Oscar“ im Gepäck.


„Es war wirklich alles sehr stilvoll und überaus nobel“, erklärte Armin Zöggeler nach seiner Rückkehr. Besonders beeindruckend war das Gala-Dinner im legendären Prinzensaal des „Automobile Club de Monaco“, dort haben üblicherweise nur Motorsport-Weltmeister, Sieger des Formel-1-Rennens von Monte Carlo oder Regierungsmitglieder Zutritt. „Ich hatte die Ehre, mit Motorradlegende Mick Doohan, dem fünffachen Motorradweltmeister aus Australien, und mit dem Belgier Jacky Ickx (sechsfacher Sieger in Le Mans, Sieger der Rally Paris-Dakar und zweimaliger Formel-1-Vizeweltmeister) an einem Tisch zu sitzen. Das war schon ganz etwas Besonderes, denn ich war immer ein großer Fan von Mick Doohan“, schwärmt der zweifache Olympiasieger, sechsfache Weltmeister, zehnfache Gesamtweltcupsieger und 57-fache Weltcupsieger. Zudem ist Zöggeler der einzige Sportler, der bei sechs Olympischen Winterspielen hintereinander eine Medaille gewinnen konnte.

Die eigentliche Verleihung des „World Sport Legends Award“ fand dann im Hotel „Fairmont Monte Carlo“ statt, direkt neben der weltbekannten Loews-Kurve des Grand-Prix. Überreicht bekommen hat Armin Zöggeler die Auszeichnung von Cristiano Gallo, dem italienischen Botschafter im Fürstentum Monaco. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich nach dem Ende meiner sportlichen Laufbahn noch einmal prämiert werde“, so der heutige Chef der Rodel-Nationalmannschaft. Armin Zöggeler sieht die Auszeichnung als eine große Ehre: „Ich denke, dass meine sportlichen Leistungen damit gewürdigt werden. Aber ich sehe den Award auch als Botschaft an die nächste Generation, denn er würdigt die Werte des Sports. Alle Preisträger waren nie in Dopingskandale verwickelt, hatten sich nie unsportlich oder unfair verhalten“.

Der „World Sport Legends Award“ wurde zum zweiten Mal verliehen, die diesjährigen Preisträger sind Mick Doohan, Jacky Ickx, Josefa Idem (Kanu-Olympiasiegerin, fünffache Weltmeisterin und achtfache Europameisterin), sowie Michèle Mouton (Rally-Vizeweltmeisterin und Präsidentin der Kommission FIA Frauen und Motoren). Im Vorjahr ging der Award u.a. an Motorradlegende Giacomo Agostini, Formel-1-Weltmeister Mika Hakkinen und an Skilegende Pernilla Wiberg.

Die gesamte Redaktion von Sportnews.bz gratuliert und zieht den Hut vor Armin Zöggeler, der nun offiziell den Titel „Sportlegende“ trägt.


Alter: 7 Tag(e)