• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Nur mehr Vivarelli im Mixed mit Stoyanov dabei

Debora Vivarelli und Giorgia Piccolin

Debora Vivarelli und Giorgia Piccolin

19. Oktober 2016, 21:53 Tischtennis

Die Einzel-EM in Budapest (Ungarn) wurde am Mittwoch fortgesetzt. Für Debora Vivarelli und Giorgia Piccolin war es ein sehr intensiver Tag mit Einsätzen im Einzel, im Doppel und im Mixed.

Der zweite Wettkampftag begann für die beiden heimischen Tischtennisspielerinnen mit dem Mixed. Debora Vivarelli überstand an der Seite von Niagol Stoyanov eine Runde, und zwar dank eines 3:2-Sieges (11:4, 9:11, 8:11, 11:5, 11:4) gegen Tomas Mikutis (Litauen)/Aikaterini Toliou (Griechenland). Am Abend hätte es für die beiden „Azzurri“ dann gegen Lubomir Pistej/Barbora Balazova (Slowakei) gehen sollen. Weil Pistej verletzt ist, trat das Duo nicht an und Vivarelli/Stoyanov spielen am Donnerstag in der Runde der besten 16 gegen Ionescu/Szocs aus Rumänien.

Im Einzel verlor Giorgia Piccolin das entscheidende Quali-Match um Platz zwei gegen die Serbin Aneta Mansuti 0:4 (6:11, 7:11, 8:11, 8:11). Debora Vivarelli konnte sich nach dem 4:0-Erfolg gegen die Albanerin Alba Xhupi Hoffnungen auf das Hauptfeld machen, die sie nach der knappen 3:4-Pleite (6:11, 8:11, 11:8, 11:9, 8:11, 11:6, 9:11)  nach einem Marathon-Match gegen Nicole Trosman aus Israel aber sofort wieder begraben musste.  Damit landeten die beiden Südtirolerinnen in ihrer Gruppe jeweils auf dem dritten Platz.

Im Damendoppel verlor Piccolin an der Seite der Slowakin Eva Jurkova 1:3 gegen Carey (Wales)/Trosman (Israel). Vivarelli und Chiara Colantoni zogen indessen gegen die Französinnen Louilette/Guisnel ebenfalls mit 1:3 den Kürzeren. 

Alter: 53 Tag(e)