• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Sieg und Niederlage für Vivarelli und Piccolin

Die italienische Delegation in Budapest (Foto: fitet.org)

Die italienische Delegation in Budapest (Foto: fitet.org)

18. Oktober 2016, 21:30 Tischtennis

Die beiden Südtirolerinnen haben bei der Einzel-EM in Budapest am Dienstag die Chance gewahrt, sich am Mittwoch für das Hauptfeld zu qualifizieren.

Debora Vivarelli begann mit einem aalglatten 4:0-Erfolg gegen Letizia Giardi aus San Marino (11:4, 11:4, 11:5, 11:4). Im Anschluss setzte es eine 1:4-Pleite gegen die Spanierin Galia Dvorak (9:11, 7:11, 13:11, 5:11, 7:11). Umgekehrt verlief der bisherige Turnierverlauf für Giorgia Piccolin. Zuerst zog sie gegen die Spanierin Maria Xiao mit 0:4 (3:11, 2:11, 7:11, 8:11) den Kürzeren, ehe es einen knappen 4:3-Sieg (11:13, 11:8, 11:7, 9:11, 11:9, 9:11, 11:6) gegen Annika Lindström aus Finnland gab.

Beide Südtirolerinnen haben damit noch die Chance ins Hauptfeld aufzusteigen. Piccolin spielt am Mittwoch gegen die Serbin Aneta Maksuta, während Vivarelli in ihrer Fünfergruppe noch gegen Alba Xhupi (Albanien) und Nicole Trosman (Israel) ranmuss.

Im Mixed spielte Piccolin an der Seite von Leonardo Mutti. Das Duo gewann gegen Lindholm/Aasebo aus Norwegen 3:0. Am Mittwoch geht’s um 9.45 Uhr gegen die Spanier Dvorak/Robles. Vivarelli spielte indessen an der Seite von Niagol Stoyanov und durfte sich über einen 3:1-Erfolg gegen Weber/Moret aus der Schweiz freuen. Nächster Gegner ist das griechische Team Griechen Miskutis/Toliou. Auch hier haben die Gewinner den Einzug ins Hauptfeld sicher. 

Alter: 49 Tag(e)