• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Fix: Neruda zieht sich aus Serie A1 zurück

In der Bozner Stadthalle wird es kein Erstliga-Volleyball mehr geben (Foto: R. Giuliani)

18. Juni 2017, 12:36 Volleyball

Diese Nachricht ist ein Erdbeben in Südtirols Volleyball-Landschaft: Das heimische Aushängeschild, Neruda Volley Südtirol, hat am Sonntag den Rückzug aus der höchsten italienischen Spielklasse bekanntgegeben.

Das Serie-A1-Abenteuer endet für Neruda ausgerechnet nach dem erstmaligen Erreichen der Playoffs und der somit erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte. Bereits in den vergangenen Wochen wurde immer wieder über den Rückzug der Südtirolerinnen spekuliert worden, nun machte Präsident Rudy Favretto ernst und meldete sein Team nach nur zwei Jahren in der höchsten Liga vom Spielbetrieb ab.

"Wir haben zwei Monate lang Verhandlungen mit unterschiedlichen Partnern geführt und versucht, das Budget für die nächste Saison zu stemmen. Es waren jedoch nicht nur die finanziellen Hürden, die uns scheitern ließen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen", so Favretto in einer offiziellen Vereinsmitteilung.


Vereinstätigkeit bleibt bestehen


Wie es nun mit Neruda weitergeht, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Fest steht, dass der Jugendsektor weitergeführt und auch eine erste Mannschaft in einer überregionalen Liga angemeldet wird. "Ich bin sehr stolz, in Bozen Volleyball der höchsten Qualität geboten und somit auch ein Stück weit Geschichte geschrieben zu haben. Ich möchte allen, die das ermöglicht haben und tatkräftig zur Seite standen herzlich danken. Das Erfolgsmärchen Neruda ist jetzt aber beendet", so Favretto abschließend.

Alter: 65 Tag(e)