• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Vladimir Barbu springt in Europas Elite

Vladimir Barbu

18. Juni 2017, 19:49 Wasserspringen

Am siebten und letzten Wettkampftag der Wassersprung-Europameisterschaft in Kiew sorgte Vladimir Barbu nochmal für ein absolutes Highlight aus Südtiroler Sicht. Er platzierte sich überraschend in Podiumsnähe.

Der erst 19-jährige Bozner hatte im Finale im Turmspringen seinen ganz großen Auftritt. Zwei seiner Sprünge wurden von der Jury mit absoluten Bestnoten bewertet und so schaffte er es, nach Platz neun in der Qualifikation, auf den ausgezeichneten fünften Rang. Insgesamt heimste er 458,35 Punkte ein. Barbu ließ den zweiten Azzurro, den zehntplatzierten Mattia Placidi (377,70), klar hinter sich.

In den Kampf um die Medaillen konnte Barbu allerdings nicht eingreifen. Diese machten der neue Europameister Benjamin Auffret aus Frankreich (511,75 Punkte), der Russe Viktor Minibaev (493,25) und der Brite Matthew Lee (485,55) unter sich aus.

Italiens Wasserspringer beenden die Titelkämpfe in der Ukraine somit mit drei Medaillen. Zwei davon gehen auf das Konto des Bozners Maicol Verzotto, der mit Elena Bartocchi im 1-Meter-Mixed-Syncro Gold holte und im Turm-Mixed-Syncro mit Noemi Batki auf Platz drei landete.


Ergebnisse Europameisterschaft in Kiew (UKR):

Finale 10-Meter-Turm, Männer

1. Benjamin Auffret (FRA) 511.75 Punkte
2. Viktor Minibaev (RUS) 493.25
3. Matthew Lee (GBR) 485.55
5. Vladimir Barbu (ITA/Bozen) 458.35
10. Mattia Placidi (ITA) 377.70



SN/af

Alter: 179 Tag(e)

© by WhatsBroadcast