b American Football

Patrick Mahomes führte die Chiefs in den Super Bowl. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID / TOM PENNINGTON

Chiefs und 49ers kämpfen um NFL-Titel

Die Kansas City Chiefs stehen im 54. Super Bowl, der am 2. Februar in Miami stattfindet, und treffen dort auf die San Francisco 49ers.

Im AFC Championship Game setzte sich das Team um den überragenden Quarterback Patrick Mahomes mit 35:24 (21:17) gegen die Überraschungsmannschaft Tennessee Titans durch. Für die Chiefs ist es die dritte Teilnahme am Endspiel der National Football League (NFL). 1970 gewannen sie den Super Bowl gegen die Minnesota Vikings, drei Jahre zuvor waren sie im ersten Super Bowl überhaupt gegen die Green Bay Packers als Verlierer vom Platz gegangen.

Die Titans hatten in den diesjährigen Play-offs zuvor Titelverteidiger New England Patriots sowie die Baltimore Ravens, das beste Team der regulären Spielzeit, ausgeschaltet. In Kansas City führten sie mit 10:0 und 17:7, am Ende aber war Mahomes nicht zu stoppen: Er warf drei Touchdown-Pässe lief einmal selbst in die Endzone.

Raheem Mostert brachte die Packers-Defensive zum Verzweifeln. © APA/getty / Thearon W. Henderson

Im NFC Championship Game bezwangen die San Francisco 49ers den viermaligen Super-Bowl-Gewinner Green Bay Packers klar mit 37:20. Überragender Mann auf dem Feld war Running Back Raheem Mostert, der nicht zu stoppen war und allein in der ersten Halbzeit bei 14 Läufen und 160 Rushing Yards drei Touchdowns erzielte.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210