d Basketball

Tomas Ress (Foto: menssanabasket.it)

Tomas Ress & Siena verlieren überraschend in Varese

Rekordmeister Siena musste sich am Montagabend in der Partie des dritten Spieltags auswärts dem Team aus Varese geschlagen geben.

Mit einer wahren Glanzleistung behielt Varese am Montagabend mit 74:67 die Oberhand. Die Mannschaft aus der Lombardei legte los wie die Feuerwehr und lag bereits zur Halbzeit mit 37:29 in Front. Siena konnte zwar im dritten Viertel auf drei Punkte verkürzen, musste sich schlussendlich aber mit 74:67 geschlagen geben.

Der 32-jährige Tomas Ress aus Buchholz (2,08 m x 103 kg) wurde nur acht Minuten eingesetzt und konnte keinen Punkt erzielen. Ihm stehen lediglich drei Rebounds zu Buche.


Cimberio Varese – Montepaschi Siena 74:67 (27:15; 37:29; 57:45)

Cimberio Varese: Sakota 3, Rush, De Niccolao 5, Banks 14, Dunston 12, Ere 20, Talts, Green 16, Ambrosini n.e, Balanzoni n.e, Bertoglio n.e, Polonara 4.
Trainer: Vitucci.

Montepaschi Siena: Kasun 16, Brown 4, Eze 2, Carraretto 8, Rasic, Kangur 7, Sanikidze 2, Ress, Lechthaler n.e., Janning 3, Hackett 20, Moss 5.
Trainer: Banchi.


Die Tabelle der Serie A

1. Cimberio Varese 6 Punkte
2. SAIE3 Bologna 6
3. Banco di Sardegna Sassari 6
4. chebolletta Cantù 4
5. Acea Roma 4
6. Montepaschi Siena 4
7. Scavolini Banca Marche Pesaro 4
8. Angelico Biella 2
9. Sutor Montegranaro 2
10. Sidigas Avellino 2
11. EA7 Emporio Armani Milano 2
12. Enel Brindisi 2
13. Umana Venezia 2
14. Juve Caserta 2
15. Trenkwalder Reggio Emilia 0
16. Vanoli Cremona 0

Autor: sportnews