p Leichtathletik

Insgesamt waren 459 Läuferinnen und Läufer am Start. © David Lechthaler / David Lechthaler

Baldaccini und Jacobs gewinnen auf der Seiser Alm

Alex Baldaccini aus der Lombardei und die Niederländerin Ellis Jacobs haben am Sonntag die achte Auflage des Seiser-Alm-Halbmarathons gewonnen. Insgesamt waren 459 Läuferinnen und Läufer am Start.

Nachdem im Vorjahr die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, konnte diesmal alles wieder planungsgemäß stattfinden. Bei optimalen Laufbedingungen dominierte Alex Baldaccini das Herrenrennen. Der 33-Jährige aus San Giovanni Bianco ist ein Berglaufspezialist: Baldaccini holte unter anderem 2013 bei der Berglauf-Europameisterschaft Silber, zwei Jahre später Bronze. 2017 gewann er außerdem den WMRA-Weltcup. Baldaccini wurde seiner Favoritenrolle auf der Seiser Alm mehr als gerecht. Der Lombarde setzte sich in starken 1:18.36 Stunden durch, hinter ihm platzierte sich, wie schon 2018 und 2019, der in Bozen wohnhafte Markus Ploner auf Platz 2. Der Athlet vom ASV Sterzing stoppte die Zeitmessung in 1:21.00 Stunden. Dritter wurde der Schweizer Patrick Wägli in 1:23.25 Stunden. Der Bozner Khalid Jbari, Sieger von 2018, verpasste das Podest nur knapp und wurde Vierter.


Bei den Damen stand hingegen Ellis Jacobs aus den Niederlanden ganz oben. Die Läuferin aus Oirsbeek gab von Beginn an das Tempo vor und setzte sich in 1:38.32 Stunden durch. Jacobs distanzierte Stefania Canale aus dem Aostatal um 1:33 Minuten auf Platz 2. Das Podest komplettierte Ana Nanu aus Rimini in 1:41.31 Stunden. Die Laaserin Petra Pircher, die den Seiser-Alm-Halbmarathon bereits drei Mal gewinnen konnten, wurde als beste Südtirolerin Vierte mit einer Zeit von 1:42.29 Stunden.

Die Ergebnisse vom Seiser-Alm-Halbmarathon 2021
Herren
1. Alex Baldaccini (GS Orobie) 1:18.36 Stunden
2. Markus Ploner (ASV Sterzing) 1:21.00
3. Patrick Wägli (SUI) 1:23.25
4. Khalid Jbari (Athletic Club 96 Bozen) 1:26.12
5. Benedikt Nussbaumer (GER) 1:27.25
6. Andrea Dagostin (Athletic Club 96 Bozen) 1:27.26
7. Christian Lang (SK Rückenwind) 1:29.38
8. Lorenzo Villa (Atletica Panaria) 1:30.35
9. Christian Stuffer (Gherdeina Runners) 1:30.51
10. Stefan Unterhuber (SV Terenten) 1:31.05

Damen
1. Ellis Jacobs (NED) 1:38.32 Stunden
2. Stefania Canale (Polisportiva Sant„Orso) 1:40.06
3. Ana Nanu (Atletica Rimini Nord) 1:41.30
4. Petra Pircher (Rennerclub Vinschgau) 1:42.29
5. Francesca Generali (Parmarathon) 1:43.35
6. Valentina Monsorno (Stella Alpina Carano) 1:44.27
7. Alessandra Arcuri (GSA Cometa) 1:46.46
8. Carolin Schermuly (LG Mengerskirchen) 1:49.53
9. Anna Santini (USD Cermis) 1:50.56
10. Anna Pacchetti (Womantriathlon) 1:53.55

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos