p Leichtathletik

Anna Hofer und Lisa Leuprecht (v. l.) © Biasioni

Die U18-Italienmeisterschaft in Rieti steht vor der Tür

Nach der Italienmeisterschaft vor zwei Wochen in Rovereto sind nun in Rieti die U18-Sportler an der Reihe. Sie tragen ihre Titelkämpfe an diesem Wochenende von Freitag bis Sonntag aus. Insgesamt gehen 18 einheimische Athleten an den Start.

Wie schon im Vorjahr findet die Jugend-Italienmeisterschaft in Rieti statt. Am Wochenende werden über 1300 Athleten aus 356 Vereinen um insgesamt 42 Italienmeistertitel kämpfen. Heuer findet zum 56. Mal die U18-Italienmeisterschaft statt, zum neunten Mal in Rieti.


Im Vorjahr kehrten die Südtiroler mit einer Medaille zurück. Speerwerferin Sarah Fischnaller aus Signat holte dabei Bronze mit 43.62 m. Bei den Damen kommen auch heuer mehrere lokale Athletinnen für Spitzenergebnisse in Frage. Die aussichtsreichste Teilnehmerin ist Greta Chizzali. Die 17-Jährige aus Lajen ist in ihrer Paradedisziplin über 2000 m Hindernis mit der zweitbesten Zeit von 7:16.47 Minuten gemeldet. Ihre stärkste Gegnerin wird Sofia Cafasso sein. Das Aushängeschild der CUS Torino weist eine Einschreibezeit von 7:03.06 Minuten auf.

Auch Marie Burger wird in Rieti ein gutes Ergebnis zugetraut. Das 100-m-Hürdenass aus Vahrn peilt eine Top-5-Platzierung an, gleich wie 3000-m-Läuferin Anna Hofer aus Rabland. In diesem Rennen sind auch Emily Vucemillo und Lisa Leuprecht für ein Top-Ten-Ergebnis gut. Agata D’Angelo vom Südtirol Team Club ist über 400 m mit der siebten Zeit von 58.33 Sekunden gemeldet, auch der Vinschger Hochspringerin Lorena Lingg (1.66 m) schreibt man eine gute Platzierung zu.

Im siebenköpfigen Herrenteam könnte Euan Den Nigro von der SG Eisacktal über 3000 m für eine Überraschung sorgen. Die Top Ten peilen auch der Bozner Stabhochspringer Mattia Bucciarelli sowie 800-m-Läufer Lukas Lanzinger an.

Alle Südtiroler Teilnehmer an der U18-Italienmeisterschaft in Rieti
Herren
100m: Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 11.17
100m: Simon Federer (KSV Leichtathletik) 11.22
200m: Simon Federer (KSV Leichtathletik) 22.71
200m: Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 22.83
800m: Lukas Lanzinger (SG Eisacktal) 1:56.80
3000m: Euan De Nigro (SG Eisacktal) 8:49.64
Stab: Mattia Bucciarelli (Athletic Club 96 Bozen) 4.00
Diskus: Jakob Menz (SC Meran) 44.26
Kugel: Jakob Menz (SC Meran) 13.38
Speer: Jakob Göller (ASC Passeier) 51.53

Damen
400m: Agata D’Angelo (Südtirol Team Club) 58.33
1500m: Greta Chizzali (SG Eisacktal) 4:48.28
3000m: Anna Hofer (SC Meran) 10:11.47
3000m: Emily Vucemillo (SC Meran) 10:13.17
3000m: Lisa Leuprecht (SC Meran) 10:14.73
3000m: Nike Frick (SC Meran) 10:38.82
2000m Hindernis: Greta Chizzali (SG Eisacktal) 7:16.47
100m Hürden: Marie Burger (SSV Brixen) 14.43
400m Hürden: Ilena Maria Reifer (SSV Brixen) 1:08.37
Hoch: Lorena Lingg (LAC Vinschgau) 1.66
Diskus: Karoline Puntaier (SG Eisacktal) 31.58
Siebenkampf: Alessio Goffi (Atletica Gherdeina) 3384

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos