p Leichtathletik

Stellte im Dreisprung einen neuen Landesrekord auf: Angela Kier.

Erfolge für Südtiroler Leichtathleten

Am Wochenende konnten die Teilnehmer beim ersten Meeting in Trient mit starken Leistungen überzeugen. Den Höhepunkt bildete dabei Angela Kier aus Lüsen, die im Dreisprung mit 12.59 m einen neuen Südtiroler Landesrekord aufstellte.

Die 20-Jährige von der SG Eisacktal, die nach 15-monatiger Verletzungspause ihren ersten Wettbewerb bestritt, trumpfte in der Nachbarprovinz groß auf und verbesserte den bisherigen Rekord der Burgstallerin Linda Maria Pircher um stolze 29 cm. Kier war nicht die Einzige, die sich in Trient in Szene setzen konnte. Auch Teamkollegin Isabel Vikoler wusste zu überzeugen. Die 21-Jährige lief die 400 m Hürden in 1:03.71 Minuten und verpasste dabei ihren bisherigen Rekord von 1:01.68 um nur zwei Sekunden. Lara Cubich und U18-Ass Karoline Puntaier, ebenfalls beide von der SG Eisacktal, brachten es im Hammerwerfen auf 37.26 und 36.00 m.


Im 200-m-Lauf der Herren stoppte der Bozner Destiny Nkeonye die Zeitmessung bei guten 21.99 Sekunden und blieb somit erstmals in seiner Karriere unter 22 Sekunden. Seine Mannschaftskollegen beim Athletic Club Bozen, Ebrima Bojang und Kevin Giacomelli, erzielten 22.06 bzw. 22.55. Das Eppaner Nachwuchstalent Simon Federer lief die 200 m in guten 22.86 Sekunden. Der Brunecker Luca Boesso (Junior) schaffte den 400-m-Hürdenlauf in 56.13 Sekunden. Einen Südtiroler Dreifachsieg gab es im Hochsprung durch Mattia Meneghini (CSS Leonardo da Vinci/2.08 m), Alberto Murari (2.01) und Tobias Iellici (1.85). In der 4x100-m-Staffel war der Athletic Club 96 Bozen einmal mehr nicht zu schlagen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210