p Leichtathletik

Gianmarco Bazzoni und Nathalie Andersag, Sieger im Mixed-Lauf (Foto Blaas)

Familienrennen bildet Saisonabschluss

Der Überetscher Paarlauf in Kaltern war das letzte Straßenrennen der Saison 2016. Dementsprechend locker nahmen es die 280 Athleten bei diesem Rennen und nutzten auch die Gelegenheit die Saison mit einem Sportfest ausklingen zu lassen.

Nicht weniger als 280 Läuferinnen und Läufer nahmen bei gutem Laufwetter den 6,8 km langen Laufkurs in Angriff. Für den Nachwuchs gab es kürzere Distanzen. Nach wenig mehr als 20 Minuten kamen die ersten auch schon ins Ziel. Mit einem Endspurt setzte sich der 29-Jährige Seriensieger Gianmarco Bazzoni (21.37 min.) gegen Nachwuchshoffnung Daniel Pattis (21.38 min.) durch. Auf den weiteren Plätzen reihten sich ebenfalls Nachwuchsläufer ein. Dritter wurde der 17-Jährige Raphael Joppi (22.33 min.), vierter der um ein Jahr ältere Simon Mair (22.35.).

Im Frauenrennen setzte sich Petra Picher (25.29 min.) aus Laas durch. Hinter ihr reihten sich Mirella Bergamo (25.51 min.) und Johanna von Dellemann (25.52) auf die weiteren Plätze ein.


Nachstehend alle Ergebnisse des Überetscher Paarlaufes:

Damen D60-: 1. Arianna Pasero (26.02) und Martina Rizzoli (27.07) 53.09; 2. Katia Engl (28.53) und Stefanie Auer (28.55) 57.48; 3. Laura Riffesser (29.32) und Nicole Menapace (30.25) 59.57.

D61-90: 1. Michela Tessaro (30.56) und Evelyn Tessaro (30.57) 1:01.53.

D91-120: 1. Johanna von Dellemann (25.52) und Angelika Eckl (27.45) 53.37; 2. Sally Goldsmith (28.05) und Licia Dall'Agnola (28.48) 56.53; 3. Mirka Lorenzani (28.03) und Manuela Perathoner (31.01) 59.04.

D121+: 1. Rosy Pattis (31.22) und Marlene Zipperle (31.32) 1:02.54; 2. Johanna Andergassen (34.53) und Anneliese Kofler (37.26) 1:12.19; 3. Maria Luise Palma (34.44) und Margit Sandrini (43.27) 1:18.11.

Herren H60-: 1. Raphael Joppi (22.33) und Simon Mair (22.35) 45.08; 2. Paul Kelderer (23.56) und Patrick Olivetto (26.23) 50.19.

H61-90: 1. Tobias Kritzinger (22.43) und Alex Rabensteiner (23.07) 45.50; 2. Alex Holtz (22.56) und Michele Ruffo (23.47) 46.43; 3. Christian Tscholl (23.54) u. Georg Demetz (24.19) 48.13.

H91-120: 1. Michele Bagozzi (23.29) u. Bruno Stanga (23.41) 47.10; 2. German Hauser (25.09) und Andreas Casotti (25.11) 50.20; 3. Johann Mair (24.38) u. Hermann Falkensteiner (28.37) 53.15.

H121+: 1. Fedele Badolato (24.44) und Luciano Moser (26.17) 51.01; 2.
Ernst Tschöll (26.44) und Konrad Geiser (28.27) 55.11; 3. Helmut Müller (27.59) und Tony Flaim (28.13) 56.12.

Mixed MX60-: 1. Gianmarco Bazzoni (21.37) und Natalie Andersag (27.37) 49.14; 2. Michael Aster (23.46) und Isabel Marasca (29.54) 53.40; 3. Lukas Stark (30.02) und Camilla Singer (33.47) 1:03.49 Stunden.

MX61-90:
1. Marco Zangoni (24.06) und Desiree Michelon (31.01) 55.07; 2. Christiane Pitschl (27.48) und Heini Ebner (29.09) 56.57; 3. Daniel Kofler (25.06) u. Nadja Staffler (32.21) 57.27.

MX91+: 1. Helmut Platzgummer (24.00) und Petra Pircher (25.29) 49.29; 2. Alfredo Pojer (24.12) und Mirella Bergamo (25.51) 50.03; 3. Karin Innerebner (26.30) und Christoph Pechlaner (26.47) 53.17.




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210