p Leichtathletik

Eine technische Passage (Foto: Thomas Martini)

Noch zehn Tage bis zum Maddalene Sky Marathon

Am Sonntag, den 27. August findet die neunte Ausgabe des Maddalene Sky Marathons, einer der anspruchsvollsten Bergläufe der Region, statt. Der Startschuss für den SkyMarathon erfolgt um 7 Uhr, während jener für den kürzeren Trail-Lauf Maddalene Mountain Race um 9 Uhr erfolgt.

Über 200 Athleten haben sich bereits für denBerglaufeingeschrieben, welcher über den anspruchsvollen „Bonacossa“-Höhenwanderweg von Unsere Liebe Frau im Walde am Deutschnonsberg nach Rumo ins Nonstal führt. Auf der Bergmarathon-Distanz gilt es eine Strecke von 45 Kilometer und knapp 3.000 Höhenmetern zu bewältigen. Beim kürzeren Trail, Maddalene Mountain Race, sind es 25 Kilometer und ein Höhenunterschied von 1.500 Metern bis ins Ziel.

Auch einige Topathleten haben sich bereits für den Maddalene Sky Marathon angemeldet: Zu den Favoriten zählt der Grödner Georg Piazza, der im vergangenen Jahr das Rennen auf den zweiten Platz beenden konnte. Noch nicht fix ist die Teilnahme von Andreas Reiterer (Team La Sportiva). Der Sieger des letzten Jahres erholt sich gerade von einer Verletzung und wird sich kurzfristig entscheiden.

Bei den Damen ist der Lauf noch völlig offen. Lokalmatadorin Lorenza Bortoluzzi würde gerne zum zweiten Mal nach 2013 auf das höchste Treppchen des Podests steigen. Die 37-jährige Trentinerin ist in Topform. Erst vor drei Wochen hat Bortoluzzi den Partnerlauf Südtirol SkyMarathon auf der Hufeisentour in Sarntal gewonnen. An den Start geht auch die starke Lananerin Edeltraud Thaler des Telmekom Teams.

Philipp Götsch und Anneliese Felderer, die Siegervon 2016, treten als Südtiroler Favoriten zum Maddalene Mountain Race an, der heuer zum zweiten Mal über 25 Kilometerstattfindet. Für diese Strecke haben sich bis dato knapp 100 Läufer angemeldet.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210