C Weitere

Platz 2 für Mayrl (l.) und Ghezzi beim GT4-Rennen in Le Castellet. © SRO Brecht Decancq Photography

Andreas Mayrl auch beim Nachtrennen am Podium

Mit dem Nachtrennen in Le Castellet (Frankreich) ist die GT4 European Series zu Ende gegangen. Andreas Mayrl aus Lana raste mit seinem Partner Giuseppe Ghezzi (TN) erneut aufs Podest.

Schon beim 1. Rennen am Samstag fühlten sich Mayrl/Ghezzi in ihrem Porsche 718 Cayman GT4 vom Team Autorlando Sport (Bergamo) pudelwohl, der Rookie und der Routinier fuhren von Platz 4 auf Rang 2 vor. Im 2. Rennen am Samstagabend startete Mayrl aus der Pole Position, auf den Geraden am Circuit Paul Ricard musste der 38-Jährige jedoch den Konkurrenten im Aston Martin den Vortritt lassen. Immerhin konnten Mayrl/Ghezzi Rang 2 festigen und sicher ins Ziel bringen. Damit holte sich Mayrl in seinem 2. Renn-Einsatz den 2. Podestplatz. Den Sieg in beiden Rennen in der Klasse der Amateure holten sich Vannelet/Gomar. Im Gesamtklassement aller 4 Kategorien belegten Mayrl/Ghezzi die Ränge 14 und 8, Ghezzi holte sich in der Fahrerwertung mit seinem 5. Podestplatz Rang 3.

Andreas Mayrl war erst Ende Oktober beim vorletzten Rennen in Spa als Ersatzfahrer in die Meisterschaft eingestiegen, sein Debüt in Belgien beendete der Südtiroler ebenfalls auf Rang 2.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210