g DTM

Edoardo Mortara gewinnt das Rennen auf dem Lausitzring © PIXATHLON/SID

DTM: Mortara siegt in der Lausitz - Horrorcrash von Champion Rast

Mercedes-Pilot Edoardo Mortara (Italien) hat den dritten DTM-Lauf auf dem Lausitzring gewonnen.

Lausitzring (SID)
Mercedes-Pilot Edoardo Mortara (Italien) hat den dritten DTM-Lauf auf dem Lausitzring gewonnen. Der 31-Jährige setzte sich in einem vom Horrorcrash von Vorjahresmeister Rene Rast (Minden/Audi) überschatteten Rennen vor dem früheren Formel-1-Piloten Timo Glock (Wersau/BMW) durch, der seine Führung in der Gesamtwertung ausbaute. Rang drei ging an den österreichischen DTM-Neuling Philipp Eng (BMW).
Das Rennen stand im Zeichen des schweren Unfalls von Rast. Der 31-Jährige konnte seinen völlig zerstörten Audi nach einer Kollision mit seinem französischen Markenkollegen Loic Duval ohne große Blessuren verlassen.
"Mir geht es erstaunlich gut. Ich habe nur ein paar Schmerzen am Ellenbogen. Das ganze Dach ist weggeflogen und das Fenster", sagte Rast bei Sat1, immer noch mit reichlich Dreck im Gesicht: "Als ich das Auto gesehen habe in diesem Zustand, war mir klar, dass es für mich morgen kein Rennen geben wird."
Später teilte Audi mit, dass beim Röntgen keine ernsthaften Verletzungen festgestellt wurden, Rast aber über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben muss und er von den Ärzten keine Renngenehmigung für Sonntag erhalten wird. Selbst bei einem intakten Auto dürfte Rast also nicht starten.
In der Gesamtwertung führt Glock mit 62 Punkten vor dem Engländer Gary Paffett (Mercedes/45) und Mortara (37).
Am Sonntag (13.30 Uhr/Sat1) steht auf dem Lausitzring auch der vierte Lauf auf dem Programm.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210