5 Formel 1

Unfassbar: Sebastian Vettel (im Bild) und Charles Leclerc schossen sich gegenseitig ab. © APA/afp / DOUGLAS MAGNO

Ferrari-Desaster in Brasilien: Kollision und viel Ärger

Was für ein Theater: Wenige Runden vor Schluss krachen Sebastian Vettel und Charles Leclerc in Brasilien zusammen. Beide fallen aus, der Zoff der Stallrivalen eskaliert endgültig. Lächeln kann Max Verstappen, der das vorletzte Saisonrennen gewinnt.

Im irren Brasilien-Chaos ist der Zoff zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc endgültig eskaliert. Fünf Runden vor dem Ende des vorletzten Saisonrennens krachten die beiden Ferrari-Stallrivalen ineinander und schieden beide aus. Vettel wütete nach seinem Debakel im 100. Grand Prix für die Scuderia.

>>> Hamilton verliert Rang drei: Hier geht es zum Bericht.

In einer wahnwitzigen Schlussphase sicherte sich Max Verstappen im Red Bull den Sieg. Lewis Hamilton musste sich am Sonntag im Autódromo José Carlos Pace hinter Toro-Rosso-Mann Pierre Gasly mit Rang drei begnügen. Dachte er zumindest bis zur Pressekonferenz. Dann wurde bekannt, dass gegen den Briten eine Fünf-Sekunden-Strafe ausgesprochen wurde. Carlos Sainz rückte auf Rang drei vor.

Lassen es spritzen: Max Verstappen und Pierre Gasly. © AP / Nelson Antoine

„Der Start ist wahnsinnig wichtig, aber es kommen danach noch 71 Runden“, hatte Vettels Teamchef Mattia Binotto vor dem Erlöschen der Roten Ampeln gesagt. Die Startreihe eins besaß ordentlich Brisanz: Verstappen vs. Vettel. Für Verstappen lief erstmal alles nach Plan. Der Red-Bull-Mann führte das Feld nach seiner zweiten Karriere-Pole in die ersten Runden, Vettel wurde von Hamilton überholt. Für eine Aufhol-Show sorgte Charles Leclerc. Nach einem Motorenwechsel ging der Monegasse nur als 14. in den vorletzten Saisonlauf. Nach zehn Runden hatte er aber schon acht Rivalen überholt.

Der Ferrari hängt am Kran, Sebastian Vettel kann es nicht fassen. © APA/afp / DOUGLAS MAGNO

Fünf Runden vor Schluss dann das Ferrari-Drama. Im knallharten Zweikampf krachten Vettel und Leclerc zusammen. Beim Monegassen riss vorne rechts das Rad ab, der Deutsche schlitzte sich auf der rechten Seite den Hinterreifen auf. „Was zum Teufel macht der?!“, schimpfte Vettel. Leclerc wütete. Für beide war das Rennen beendet – doch es dürfte ein Nachspiel geben.
GP von Brasilien: Das Ergebnis
Pos.NameLandTeamZeit
1.Max VerstappenNEDRed Bull1:33.14,678 Std.
2.Pierre GaslyFRAToro Rosso+6,077 Sek.
3.Carlos SainzESPMcLaren+8,896
4.Kimi RäikkönenFINAlfa Romeo+9,452
5.Antonio GiovinazziITAAlfa Romeo+10,201
6.Daniel RicciardoAUSRenault+10,541
7.Lewis HamiltonGBRMercedes+11,139 (+5 Sek.)
8.Lando NorrisGBRMcLaren+11,204
9.Sergio PerezMEXRacing Point+11,592
10.Daniil KvjatRUSToro Rosso+11,931

Autor: cst/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210