5 Formel 1

Sebastian Vettel leistete sich einen Dreher. © APA/afp / BRYN LENNON

Ferrari im 2. Mugello-Training wieder hinten dran

Valtteri Bottas hat das Formel-1-Training vor dem Großen Preis der Toskana dominiert. Ferrari kam hingegen weit weniger gut zurecht, als noch am Vormittag.

Der Mercedes-Fahrer setzte im 2. Training in Mugello in 1.16,989 Minuten vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton die klare Bestzeit. Der Weltmeister aus Großbritannien lag gut zwei Zehntelsekunden hinter dem Finnen und knapp vor dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Vor dem 1000. Grand Prix von Ferrari kamen die Scuderia-Piloten Sebastian Vettel (12.) und Charles Leclerc (10.) nicht über Ränge im Mittelfeld hinaus und hatten mehr als 1,4 Sekunden Rückstand. Am Vormittag hatte es noch Hoffnungsschimmer für Ferrari gegeben.

Vettel dreht sich
Einen Tag nach der Bekanntgabe seines Wechsels zu Aston Martin im kommenden Jahr leistete sich Vettel in der zweiten Einheit des Tages einen Dreher, der aber keinen Schaden verursachte. Schnell wurde deutlich, dass der schwache Wagen der Italiener auf dem firmeneigenen Highspeed-Kurs nicht mit Mercedes mithalten kann. Auch im Rennen am Sonntag (15.10 Uhr) sind die Aussichten schlecht.

Autor: cst/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210