5 Formel 1

Lewis Hamilton war wieder einmal nicht zu biegen. © APA/afp / ALEJANDRO GARCIA

Hamilton schnappt sich Pole – Ferrari weit zurück

Lewis Hamilton ist auf die Pole Position beim Großen Preis von Spanien gerast.

Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister setzte sich am Samstag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas durch. Hamilton war auf der 4,655 Kilometer langen entscheidenden Runde um 59 Tausendstelsekunden schneller als der Finne.


Für Hamilton ist es die vierte Pole im sechsten Rennen in diesem Jahr und die 92. in der Karriere des 35 Jahre alten Briten. Seit der Einführung der Turbo-Hybridmotoren zur Saison 2014 ist es die 100. Pole für Mercedes.

Mercedes in einer eigenen Liga
Auf Rang drei schaffte es bei hochsommerlichen Temperaturen in Katalonien der Niederländer Max Verstappen. Er war über sieben Zehntelsekunden langsamer als Hamilton. Nach seinem Sieg am vergangenen Sonntag in Silverstone wahrte der 22 Jahre alte Niederländer dennoch seine Erfolgschancen für das Rennen an diesem Sonntag (15.10 Uhr). 2016 hatte er auf dem Kurs in Barcelona den ersten seiner bisher neun Grand-Prix-Siege gefeiert.

Die Ferrari-Piloten haben auch in Barcelona ihre Probleme. © APA/afp / ALEJANDRO GARCIA


Ein erneutes Fiasko erlebte Sebastian Vettel. Der Chassis-Wechsel brachte dem viermaligen Weltmeister auch nicht den erhofften neuen Schwung in einer frustrierenden Abschiedssaison von Ferrari. Der 33 Jahre alte Deutsche schied als Elfter vorzeitig aus. Auch Charles Leclerc erlebte ein enttäuschendes Qualifying. Der Monegasse konnte sich – im Gegensatz zu Vettel – zwar für Q3 qualifizieren, wurde jedoch auch „nur“ Neunter.

Autor: dl/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210