r Motocross

Fabian Lantschner zeigte sein ganzes Können.

Südtiroler trumpfen groß auf

Am Wochenende sind aus Südtiroler Sicht höchsterfreuliche Motocross-Rennen über die Bühne gegangen. Sowohl beim KTM Alpencup in Feldkirch, als auch beim 4. Lauf der Regionalmeisterschaft in Coredo stand ein heimischer Athlet ganz oben.

Beim KTM Kini Alpencup holte Fabian Lantschner in der MX2-Jugendklasse vor Felix Stuppner den Sieg. Auf Rang 4 landete Maximilian Wohlfarter. In der Klasse 50 erreichte Liam Pichler als Zweiter das Ziel, Martin Domanegg wurde Dritter.

Einen Tag später standen bereits die nächsten Rennen an. Coredo war Austragungsort des 4. Laufes zur Regionalmeisterschaft. Für die Südtiroler gab es wieder Grund zum Jubeln, denn sie feierten 5 Klassensiege: Lukas Messner, Alex Gruber, Fabian Lantschner, Kevin Mair und Norbert Lantschner waren nicht zu schlagen.

Die Ergebnisse der Südtiroler:
65 Debuttanti:
1. Lukas Messner

85 Junior:
1. Alex Gruber
2. Simon Pircher
4 Simon Eisensteckern

85 Senior:
5. Joan Etoo Lantschner
6. Maximilian Oberhuber
7. Martin Lantschner
8. Lukas Tschager
9. Simon Herbst
10. Michael Rabensteiner

125 Junior:
1. Fabian Lantschner
2. Felix Stuppner
3. Thomas Furggler
4. Lucas Spano

Challenge MX1:
2. Daniel Untersalmberger
4. Florian Oberrauch

Challenge MX2:
1. Kevin Mair
4. Matteo Brusinelli
6. Oliver Eisenstecken
9. Devid Lubian

MX2 Expert:
3. Maximilian Pichler

MX2 Fast:
4. Georg Falser

MX2 Rider:
3. Florian Herbst
4. Fabian Schwarz

Veteran Over 40:
5. Peter Plattner
6. Peter Pircher

Veteran Over 48:
1. Norbert Lantschner
3. Klaus Schwarz
7. Helmuth Braun
13 Maurizio Lubian
14. Hubert Falser

Autor: pm/leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210