C Motorsport

Josh Files (li.) lieferte sich am Nürburgring enge Duelle mit Mike Halder (Foto: ADAC)

Target Competition Team zeigt am Nürburgring zwei Gesichter - VIDEO

Die Motorsport-Rennserie „ADAC TCR Germany“ fand am vergangenen Wochenende am Nürburgring in Deutschland ihre Fortsetzung. Die beiden Rennen in der Eifel hätten für den Südtiroler Rennstall „Target Competition Team“ unterschiedlicher nicht verlaufen können.

Beim ersten Rennen war der in Andrian ansässige Rennstall nicht zu schlagen und belegte mit seinem Top-Pilot Josh Files aus England den ersten Platz. Der Brite übernahm gleich nach der ersten Kurve die Führung und behauptete sich nach packenden Zweikämpfen mit dem Deutschen Mike Halder bis am Ende auf Rang eins.

Das zweite Rennen verlief für das Target Competition Team nicht nach Wunsch. Files wurde bereits wenige Meter nach dem Start abgeschossen, sodass seine Aufhängung brach und er das Rennen nicht beenden konnte (siehe Video). Als bester Pilot des Südtiroler Rennstalls belegte der Österreicher Jürgen Schmarl den siebten Platz. Der Sieg ging hier an den Finnen Antti Buri.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fjoshfiles%2Fvideos%2F10212696199376678%2F&show_text=0&width=560



In der Fahrerwertung liegt Josh Files nach zehn von 14 Rennen souverän an erster Stelle. Der amtierende Titelträger führt mit 288 Punkten vor Mika Halder (211) sowie Niels Langenveld (197). Auch in der Mannschaftswertung gibt das Target Competition Team den Ton an: Der Südtiroler Rennstall nimmt mit 297 Zählern vor dem „Honda Team ADAC Sachsen“ (255) und „AC 1927 Mayen e.V. im ADAC“ (244) die Spitzenposition ein.

Das nächste Rennwochenende der ADAC-Serie findet von 15. bis 17. September am Sachsenring statt.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..