C Weitere

Target Competition bejubelte einen großen Erfolg. © pm

Target Competition siegt in Barcelona

An diesem Wochenende fanden in Barcelona die Rennen 7 und 8 im Rahmen der TCR Europe Tourenwagen-Meisterschaft statt. Der Südtiroler Rennstall Target Competition trat erstmals mit 4 Fahrern an.

Die Neuigkeit betraf Manuel Sapag aus Argentinien, dem das Coronavirus nicht erlaubt hatte, früher aus seiner Heimat einzureisen. Im Qualifying schafften es 3 Target-Fahrer (John Filippi, Jessica Bäckman und Andreas Bäckman) mit den Plätzen 8, 9 und 10 in die Top-10 zu fahren, während Sapag Anfangsschwierigkeiten hatte und sich als 18. qualifizierte.

Teaminterne Duelle
Im Rennen konnten sich Andreas Bäckman und John Filippi geringfügig verbessern und beendeten das Rennen auf Rang 7 bzw. 8. Jessica Bäckman und Sapag lieferten sich ein Duell, infolgedessen beide viele Positionen verloren. Immerhin steigerte sich Sapag und klassierte sich – nach einigen Überholmanövern – auf einem guten 12. Platz. Jessica Bäckman musste sich mit dem 15. Rang zufrieden geben.

Im 2. Rennen hat das Südtiroler Team beinahe einen Dreifachsieg eingefahren. Andreas Bäckman, Schwester Jessica und John Filippi waren von den ersten 3 Positionen gestartet. Zur Rennhälfte führten sie das Rennen an, als John Filippi versuchte, Jessica Bäckman zu überholen. Dabei kam es zu einer folgenreichen Kollision: Bäckman fiel auf den letzten Platz zurück, während Filippi eine Durchfahrtsstrafe erhielt. Diese warf ihn ins Mittelfeld zurück.

Ganz vorne fuhr Andreas Bäckman einen unangefochtenen Start-Ziel Sieg nach Hause. Auch Neuankömmling Manuel Sapag überzeugte als 8., nachdem er von den letzten Positionen gestartet war. Die nächsten Rennen finden vom 22. bis 24. Oktober im belgischen Spa statt.

Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210