C Weitere

Fuzzy Kofler will in Kanada die WM-Führung übernehmen

WM-Etappe mit Hindernissen

Zur 7. Etappe der FiA E-Rallye haben sich am Donnerstag in Kanada sämtliche Spitzenteams eingefunden. Was sich die Organisatoren vor aber haben einfallen haben lassen, hat es in sich.

Im Bundesstaat Quebec verläuft die Streckenführung über eine Vielzahl von Ampeln, Teiletappen auf Autobahnen und es gibt sogar 2 Baustellen mit geregeltem, abwechselnden Einbahnverkehr.

Die Reaktionen am Start des Rennens waren entsprechend emotional: „In der Ruhe liegt die Kraft„ hört man da vom 3fachen Weltmeister Fuzzy Kofler (Audi Team Autotest Motorsport). Der Führende der WM-Wertung, Artur Prusak, hat sich hingegen ein vielsagendes „This is all mess“ („Das ist alles Mist“) entlocken lassen. Franco Gaioni und Guido Guerrini (Audi Team Autotest Motorsport) hingegen sehen in der absolut unorthodoxen Streckenführung auch Chancen für nervenstarke und reaktionsstarke Rennteilnehmer. Das Ergebnis der E-Rallye Kanada wird am Freitag MESZ feststehen.

Eines ist in jedem Fall klar: Diese Rallye von Kanada ist kein „Rennen von der Stange“ und wird wohl auch noch eine Weile nach dem Ende für ordentlich Diskussionsstoff sorgen.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210