A Radsport

Elena Valentini und Eva Lechner

Lechner und Valentini für Weltcuprennen in Namur einberufen

Am Sonntag, 22. Dezember findet in Namur in Belgien die vierte Etappe des Cyclocross-Weltcups statt. Der italienische Nationaltrainer Fausto Scotti hat für dieses Rennen insgesamt 11 Athleten einberufen, acht Männer und drei Damen, darunter die Eppanerin Eva Lechner und die Boznerin Elena Valentini.

Belgien, organisiert Namur die vierte der heurigen sieben Weltcup-Etappen. Das fünfte Rennen findet am Stefanstag erneut in Belgien und zwar in Heusden-Zolder statt, dann übersiedelt der Weltcup-Tross nach Rom (5. Jänner 2014) und endet schließlich im französischen Nommay (26. Jänner 2014).

Die ersten drei Weltcuprennen wurden von den zwei derzeit stärksten Fahrerinnen dominiert. In Valkenburg setzte sich die niederländische Weltmeisterin Marianne Vos durch, während in Tabor und Koksijde die US-Amerikanerin Katherine Compton, die Nummer 1 der UCI-Weltrangliste, gewann. In dieser Wertung liegt Eva Lechner auf Rang 15 und Elena Valentini auf Rang 65.


Erster Weltcup-Start in diesem Winter für Eva Lechner

Eva Lechner hat heuer noch kein Cyclocross-Weltcuprennen bestritten. Die 28-jährige Eppanerin feierte aber schon einen Sieg im Italienpokal. Vor zehn Monaten belegte Lechner bei der WM in Louisville in Kentucky den guten sechsten Platz und verpasste Bronze um gerade Mal sieben Sekunden. Heuer möchte sie wieder bei der WM starten, die am 1. und 2. Februar in Hoogerheide in den Niederlanden ausgetragen wird.

Die 21-jährige Boznerin Elena Valentini ist hingegen schon beim ersten Rennen in Valkenburg an den Start gegangen und wurde ausgezeichnete 14. In Namur wird das Damen-Rennen am Sonntag um 13.30 Uhr gestartet.

Außer den beiden Südtirolerinnen Eva Lechner (Team Südtirol Farbe Colnago) und Elena Valentini (Selle Italia Guerciotti Elite) schickt Italien noch die U23-Europameisterin Alice Maria Arzuffi (Selle Italia Guerciotti Elite) und die Männer Gioele Bertolini, Enrico Franzoi, Stefano Sala und Manuel Todaro (alle Selle Italia Guerciotti Elite) sowie Federico Mandelli (Mtb Increa Brugherio), Moreno Pellizzon (S.C. Cadrezzate-Verso L'Iride), Giorgio Rossi (Tx Active Bianchi) und Daniel Smarzaro (Rotogal Ires Costruzioni) nach Namur.

Autor: sportnews