u Mountainbike

Starker Auftritt von Gerhard Kerschbaumer am Sulzberg. © am

Podestplatz für Gerhard Kerschbaumer

Was für ein Rennen: Beim UCI-Weltcup in Val di Sole am Sonntag schaffte Gerhard Kerschbaumer den Sprung aufs Podest.

Nach sieben Runden auf dem staubigen Kurs in Sulzberg war Gerhard Kerschbaumer aus Verdings am (vorläufigen) Ziel seiner Träume. Mit Platz zwei schaffte der 26-Jährige im Weltcup den Sprung aufs Podest, geschlagen nur von Superstar Nino Schurter aus der Schweiz. Dritter wurde der Niederländer Mathieu van Der Poel. Schurter kam nach 1:26,32 Stunden ins Ziel, nur sechs (!) Sekunden dahinter folgte Kerschbaumer, van Der Poel war über eine Minute langsamer.

Mit Gioele Bertolini (6), Daniele Braidot (11) und Nadir Colledani (16) schafften drei weitere „Azzurri“ den Sprung in die Top-20.

Ergebnis Elite Herren:
1. Nino Schurter (Schweiz) 1:26.32 Stunden
2. Gerhard Kerschbaumer (Verdings) 1:26.38
3. Mathieu van Der Poel (Niederlande) 1:27.41

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210