u Mountainbike

Greta Seiwald zeigte eine starke Leistung.

Greta Seiwald lässt bei ihrem WM-Debüt aufhorchen

Greta Seiwald nähert sich der Weltspitze immer weiter an: Bei der Weltmeisterschaft am Sulzberg (Val di Sole) hat sie im Short-Track-Rennen für ein Ausrufezeichen gesorgt.

Seiwald bestreitet heuer ihre erste Elite-Weltmeisterschaft. In ihrem ersten Rennen zeigte die Gsieserin prompt auf und fuhr in die Top 10. Im Endranking des Short-Track-Rennens, einem sehr kurzen und intensiven Format, steht ihr der starke 9. Rang zu Buche. Damit bestätigte Seiwald ihre gute Form, denn erst vor wenigen Wochen war sie – ebenfalls im Short-Track – beim Weltcup in Le Gets überraschend auf Rang 7 gefahren.


Die 23-Jährige war am Donnerstag auch besser als Eva Lechner, die sich in der ungeliebten Short-Track-Disziplin aber tapfer schlug und am Ende 12. wurde. An der Spitze spielte sich indes ein wahrer Krimi ab. Schlussendlich setzte sich die Schweizerin Sina Frei in einem engen Finish gegen die Britin Evie Richards durch, eine Sekunde dahinter landete die Französin Pauline Ferrand Prevot auf dem 3. Rang.

Kerschbaumer fährt hinterher
Bei den Herren war mit Gerhard Kerschbaumer ein Südtiroler vertreten. Wieder einmal wurde aber klar, dass das Short-Track-Rennen nicht die Lieblingsdisziplin des Verdingser ist. Er musste sich mit dem 18. Platz begnügen. Bester Italiener wurde Gioele Bertolini als Neunter. Mit Daniele Braidot fuhr ein weiterer Azzurro als 10. in die Top 10, während sich der US-Amerikaner Christopher Blevins die Goldmedaille schnappte.

Für die Mountainbiker geht es am Samstag mit der Königsdisziplin, dem Cross-Country-Rennen, weiter. Lechner startet dabei als amtierende Vize-Weltmeisterin und auch Kerschbaumer rechnet sich mehr aus als im Short-Track-Rennen. Das Damen-Rennen beginnt um 13 Uhr, die Herren legen um 15.45 Uhr los. Am Donnerstag waren mit Noemi Plankensteiner und Sophie Auer auch zwei Südtiroler Juniorinnen im Einsatz. Sie ließen bei ihrem Rennen aufhorchen (SportNews berichtete).

WM, Short-Track-Rennen

Damen
Pos.NameLandZeit
1.Sina FreiSUI20.11 Minuten
2.Evie RichardsGBR+0.00
3.Pauline Ferrand PrevotFRA+0.01
4.Linda IndergandSUI+0.02
5.Jolanda NeffSUI+0.11
9.Greta SeiwaldITA/Gsies+0.41
12.Eva LechnerITA/Eppan+0.49
Herren
Pos.NameLandZeit
1.Christopher BlevinsUSA19.30 Minuten
2.Henrique AvanciniBRA+0.02
3.Maximilian BrandlGER+0.02
4.Ondrej CinkCZE+0.03
5.Alan HatherlyZAF+0.05
18.Gerhard KerschbaumerITA/Verdings+0.52

Schlagwörter: radsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos