u Mountainbike

Veronika Widmann befindet sich in einer starken Form. © Instagram

Mountainbiker verpassen Top-Platzierungen – Widmann stark

Beim Weltcup der Mountainbiker im französischen Les Gets stand am Freitag das Rennen auf der Kurzstrecke auf dem Programm. Dabei mischten Gerhard Kerschabaumer und Eva Lechner nicht im Spitzenfeld mit. Veronika Widmann hingegen fuhr im Downhill-Qualifying in die Top 10.

Lechner kam nach 20.05 Minuten auf Rang 15 ins Ziel. Den Sieg sicherte sich Kate Courtney aus den USA mit einer Zeit von 19.30. Sie verwies die Lokalmatadorin Pauline Ferrand Prevot und Elisabeth Brandau aus Deutschland auf die Plätze 2 und 3. Jolanda Neff aus der Schweiz kam zwar zeitgleich mit Ferrand Prevot und Brandau ins Ziel, musste sich aber mit dem 4. Platz zufrieden geben.

Bei den Herren siegte einmal mehr der Niederländer Mathieu van der Poel. Er kam eine Sekunde vor Henrique Avincini und Victor Koretzky ins Ziel. Als bester Azzurro landete Daniele Braidot auf Rang 14. Gerhard Kerschbaumer schaffte es nicht über den 21. Rang hinaus.

Widmann in den Top 10
In der Downhill-Konkurrenz diktierten bei den Männern die Franzosen das Geschehen. Amaury Pierron holte sich vor seinem Landsmann Loic Bruni den Qualifying-Sieg. Dritter wurde Troy Brosnan aus Neuseeland. Südtiroler war keiner im Einsatz.

Bei den Damen fuhr Veronika Widmann auf den starken 8. Rang. Ihre Landsfrau Eleonora Farina landete auf Platz 4. Die Qualifikation gewann Hannah Tracey aus Australien. Weltmeisterin Rachel Atherton konnte verletzungsbedingt nicht mitfahren. Die Britin riss sich im Training die Achillessehne und wird somit lange ausfallen.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210