u Mountainbike

Ein Teil der Nachwuchs-Teams in Ligurien.

Nachwuchsbiker gut in die Saison gestartet

Schon früh sind die jungen Südtiroler Mountainbiker in die Saison gestartet. Beim ersten Italienpokal-Rennen konnten die Athleten vom Landeskader und vom „Junior Team Südtirol“ einige Erfolge feiern.

Für die heimischen Nachwuchsradler hat die Saison bereits begonnen. In Laigueglia an der ligurischen Küste standen kürzlich die ersten Italienpokalrennen an. Dabei konnten die Südtiroler gute Ergebnisse erzielen. Allen voran Sophie Auer vom SV St. Lorenzen: Die Nachwuchs-Italienmeisterin von 2018 holte sich den Sieg in der Altersklasse U16.

Die Bruneckerin Leni Marie Radmüller holte dabei den 3. Rang. Der Nalser Niclas Pallweber überzeugte in der Altersklasse U14 mit dem 2. Platz. Anna Auer (St. Lorenzen) beendete das Rennen in der Altersklasse U14 ebenfalls auf dem starken 2. Platz.

Mit Marie Aichner schaffte es eine weitere Athletin vom SV St. Lorenzen auf das Podest: Die Pustererin holte sich den 3. Platz (U15). Noemi Plankensteiner, die ebenfalls für den SV St. Lorenzen startet, landete in der Kategorie U17 auf dem 3. Rang. Der Gaiser Jan Laner verpasste im stark besetzten Junioren-Rennen als 4. das Podest nur knapp. Julia Maria Graf vom SC Kardaun jubelte bei den Juniorinnen über den 2. Platz.

Landeskader und Junior Team

Die Nachwuchsarbeit in Südtirol konzentriert sich unter anderem auf den Südtiroler Landeskader (U14 bis U17) mit den Trainern Andreas Laner und Lorenz Ilmer sowie auf das „Junior Team Südtirol“ für Athleten zwischen 17 und 19 Jahren. Hierbei fungieren der Naturnser Freddi Wallnöfer und der Eppaner Andrea Dori als Trainer.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210