u Mountainbike

Eva Lechner gehört mit Italien Staffel zu den Medaillenkandidaten. © am / am

Südtirols Mountainbiker auf Medaillenjagd

Die Mountainbike-WM im kanadischen Mont Sainte-Anne beginnt am heutigen Mittwoch mit den Staffelrennen. Mit dabei ist dann auch die Eppanerin Eva Lechner. Neben Lechner nehmen vier weitere Südtiroler an der WM teil. SportNews zeigt den Überblick.

Für die Mountainbiker steht von Mittwoch bis Sonntag der große Saisonhöhepunkt auf dem Programm. In kanadischen Mont Sainte-Anne werden die WM-Medaillen vergeben.

Insgesamt sind fünf Südtiroler mit dabei. Neben Eva Lechner, die bereits zum Auftakt im Staffelrennen an den Start geht, sind dies Gerhard Kerschbaumer, Greta Seiwald (U23) sowie die Downhiller Johannes von Klebelsberg und Veronika Widmann.

Lechner mit Staffel Medaillenkandidatin
Im Staffelrennen starten neben Lechner auch Andrea Vittone (Junior), Martina Berta (Damen U23), Gioele De Cosmo (U23) und Luca Braidot (Elite Herren). Braidot erhielt den Vorzug gegenüber Kerschbaumer. Die „Azzurri“ zählen zum erweiterten Kreis der Medaillenkandidaten.

Der Startschuss für das Staffelrennen erfolgt um 12.30 Uhr Ortszeit – dies bedeutet bei einem Zeitunterschied von 6 Stunden 18.30 Uhr Südtiroler Zeit.

Kerschbaumer unter den Mitfavoriten

Für Kerschbaumer, der sich somit in Kanada ganz auf das Cross-Country-Einzelrennen konzentriert, beginnt die WM am Samstag. Der Verdinger, der im vorigen Jahr hinter Topfavorit Nino Schurter Silber geholt hatte, zählt zu den Medaillenkandidaten.

2018 musste sich Gerhard Kerschbaumer nur dem Schweizer Nino Schurter geschlagen geben. © am / am

Bevor „Gery“ am Samstag (20.45 Uhr MEZ) um die Medaillen kämpft, sind die Damen an der Reihe. Das Elite-Rennen mit Eva Lechner beginnt bereits um 18.15 Uhr MEZ, das U23-Rennen von Greta Seiwald startet um 16 Uhr MEZ.
Am Sonntag das Finale der Downhiller
Auch Downhillerin Veronika Widmann, die am Freitag die Qualifikation und am Sonntag mit großer Wahrscheinlichkeit das Finale bestreitet, zählt zum Kreis der Medaillenanwärterinnen. Ein Top-3-Platz im Weltcup blieb ihr zwar bisher verwehrt, doch schaffte sie es in dieser Saison mehrmals in die Top-6 und holte beim Weltcup in Commezzadura am Sulzberg (Val di Sole) im Trentino Platz vier. Bei den Elite-Herren ist hingegen Johannes von Klebelsberg mit am Start. Auch der Bozner ließ zuletzt im Weltcup mit Top-15-Ergebnissen aufhorchen.

Die Cross-Country-Rennen am Samstag sowie die Downhill-Rennen am Sonntag werden unter anderem live auf SRF2 übertragen.

Das WM-Programm im Überblick

Mittwoch, 28. August

18.30 Uhr MEZ (12.30 Uhr Ortszeit): Staffelrennen (mit Eva Lechner)

Donnerstag, 29. August
19 Uhr (13 Uhr) Cross-Country-Juniorinnnen
21 Uhr (15 Uhr) Cross-Country-Junioren

Freitag, 30. August
ab 17 Uhr (11.15 Uhr) Downhill Quali Juniorinnen/Junioren
ab 18.30 Uhr (12.30 Uhr) Downhill Quali Elite Damen/Herren
20.30 Uhr (14.30 Uhr) Cross-Country U23-Herren

Samstag, 31. August
16 Uhr (10 Uhr) Cross-Country U23-Damen (mit Greta Seiwald)
18.15 Uhr (12.15 Uhr) Cross-Country Elite-Damen (mit Eva Lechner)
20.45 Uhr (14.45 Uhr) Cross-Country Elite-Herren (mit Gerhard Kerschbaumer)

Sonntag, 01. September
ab 15.30 Uhr (9.30 Uhr) Downhill-Junioren Finale
ab 15.30 Uhr (9.30 Uhr) Downhill-Juniorinnen Finale
19 Uhr (13 Uhr) Downhill-Damen (mit Veronika Widmann)
20 Uhr (14 Uhr) Downhill-Herren (mit Johannes von Klebelsberg)
_______________________________________________________
Eine ausführliche WM-Vorschau und was Eva Lechner und Gerhard Kerschbaumer zu ihren Zielen sagen, gibt es in der Mittwochausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210