A Radsport

Manuel Quinziato (Foto De Waele/BMC)

Paris-Roubaix: An Cancellara führt kein Weg vorbei - Quinziato 71.

Fabian Cancellara bezwang beim großen Klassiker im Zielsprint den Belgier Sep Vanmarcke. Für Manuel Quinziato reichte es nicht für ein absolutes Spitzenergebnis.

Der Schweizer Fabian Cancellara hat am Sonntag zum dritten Mal nach 2006 und 2010 den Radsport-Klassiker Paris-Roubaix gewonnen. Der 32-jährige RadioShack-Profi bezwang im Velodrom von Roubaix seinen einzigen verbliebenen Konkurrenten, den Belgier Sep Vanmarcke, im Zielsprint. Dritter wurde der Niederländer Niki Terpstra.

Der Belgier Greg Von Avermaet vom Quinziato-Team BMC Racing musste sich mit Rang vier zufrieden geben. Der 33-jährige Bozner hatte lange Zeit für ihn und Taylor Phinney (23.) gekämpft und musste einmal mehr seine persönlichen Ambitionen hinten anstellen. Am Ende passierte Quinziato mit 10.27 Minuten Rückstand als 71. die Ziellinie.



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..