E Rennrad

Mathieu van der Poel trug sechs Tage lang das Gelbe Trikot. © APA/afp / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

Radsport-Ikone feuert gegen Tour-Aussteiger

Die belgische Radsport-Legende Eddy Merckx hat den Niederländer Mathieu van der Poel für seine frühzeitige Aufgabe bei der Tour de France kritisiert.

„Das könnte ich nicht. Wenn du ein Etappenrennen startest, machst du das nicht mit der Idee, früh wieder auszusteigen“, sagte Merckx dem belgischen Sportportal Sporza. Van der Poel hatte zu Beginn der Frankreich-Rundfahrt das Gelbe Trikot erobert und war am Wochenende in den Alpen vorzeitig aus dem Rennen ausgestiegen, um sich auf die Olympischen Spiele in Tokio vorzubereiten.


„Dann muss man sich anders auf die Spiele vorbereiten. So etwas tut dem Radsport nicht gut“, prangerte Merckx an. Die Schuld dafür trage einzig der 26 Jahre alte Allrounder. „Er selbst macht sich diesen vollen Kalender. Niemand zwingt ihn dazu, das alles auf sich zu nehmen“, sagte Merckx, der in diesem Jahr 76 wurde. In Tokio will van der Poel die Goldmedaille im Cross-Country auf dem Mountainbike gewinnen.

Schlagwörter: radsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos