D Reitsport

Am Sonntag herrschte wieder Renn-Stimmung in Meran. © Foto press Arigossi

Überlegener Sieg im Jagdrennen für Notti Magiche

Notti Magiche gewinnt zum 3. Mal das Große Jagdrennen von Europa. Gangster Des Coddes siegt überlegen im Preis Ezio Vanoni, während Almost Human sich auf dem Cross-Parcours erfolgreich durchsetzen kann.

Nach dem Startverzicht von L’Estran und Northerly Wind endete die 13. Ausgabe des Großen Jagdrennens von Europa mit einem überlegenen Sieg von Notti Magiche (O. Velek). Der 11-jährige Wallach aus dem Rennstall der Familie Aichner beherrschte die Konkurrenz nach dem Sturz des Franzosen Minella For Me klar und ließ die beiden Tschechen Bugsy Malone und Reki deutlich hinter sich.


Einen Start-Ziel-Sieg für Gangster Des Coddes brachte das Jagdrennen um den Preis Ezio Vanoni. Der 4-jährige Wallach aus dem Rennstall der Familie Aichner dominierte die Konkurrenz eindeutig und ließ Tancarville (P. Slozil Jr.) und Lady Minx (G. Agus) aus dem Rennstall von Christian Troger hinter sich.

Auf dem Cross Country-Parcours des Gruppe 3-Rennens gab es eine große Überraschung. Der hohe Wettfavorit Broughton (J. Bartos) schied durch einen Sturz an der dreifachen Kombination aus und machte damit den Weg für den Tschechen Almost Human (P. Slozil Jr.) frei. Weitere Tagessiege fielen an Homesweethome.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210