Q Sport Mix

Matteo Tanel zeigt stolz eine seiner beiden Medaillen.

Die Krönung zum Schluss: Tanel ist Weltmeister

Der frühere Skilangläufer Matteo Tanel ist seit diesem Wochenende definitiv in der Skiroll-Weltelite angekommen. Der Branzoller krönte am Sonntag bei der Weltmeisterschaft in Madona (Lettland) seine Medaillenjagd.

Keine 24 Stunden nach seinem Silbermedaillen-Gewinn im Massenstartrennen setzte Tanel nochmal einen drauf und lief gemeinsam mit seinem Teamkollegen Francesco Becchis im Teamsprint zu Gold. Nach 15 Kilometern auf einem anspruchsvollen Rundkurs entschieden die beiden Azzurri den Zielsprint mit hauchdünnem Vorsprung für sich. Tanel und Becchis verwiesen die Teams aus Norwegen und Schweden um 9 bzw. 17 Hundertstel auf die Plätze zwei und drei.

Matteo Tanel und Francesco Becchis strahlen vom Siegerpodium.


Der 26-jährige Unterlandler steuerte somit zwei der insgesamt fünf Medaillen bei, die Italien bei den Titelkämpfen nahe der lettischen Wintersporthochburg Sigulda einfuhr. Dabei war der Weltmeistertitel im abschließenden Teamsprint der einzige des italienischen WM-Aufgebots.



Was Matteo Tanel zu seinem erfolgreichen WM-Auftritt sagt, lesen Sie in der Montagausgabe des Tagblatts Dolomiten .

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210